Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Musik und Komödie im Rosenthal-Theater Selb

christina_rommel_schokokonzert (2)„Eine Reise zum Mond und zurück“ unternehmen die Hofer Symphoniker in ihrem ersten Abo-Konzert der neuen Spielzeit im Rosenthal-Theater Selb am Donnerstag, 12. November, um 19.30 Uhr. Im erfolgreich bewährten Wechselspiel begeben sich die Hofer Symphoniker musikalisch und der Schauspieler Jörn Bregenzer literarisch auf die Spuren des Erdtrabanten. Zu hören sind Werke wie Claude Debussys „Claire de Lune“. Dirigent des Abends ist Arn Goerke. Intendant Reinhardt Friese führt Regie in der Komödie „Ich denke oft an Piroschka“. Am Donnerstag, 19. November, um 19.30 Uhr, ist das Stück von Hugo Hartung in einer Neuaufnahme in Selb zu sehen. Der Vogtländer Hartung erzählt von der Sehnsucht, von verpassten Chancen und der großen Liebe. Am Freitag, 4. Dezember, um 19.30 Uhr, gibt es im Rosenthal-Theater ein Konzert, wie es in dieser Art hier zum ersten Mal angeboten wird. Die deutsche Pop-Sängerin Christina Rommel (Bild) bietet in „Schokolade – Das Konzert“ ein „Event für alle Sinne“. Während Christina Rommel und ihre Band die Bandbreite ihres Könnens präsentieren, bereitet ein Chocolatier auf der Bühne Köstlichkeiten aus Schokolade, die dem Publikum von Schokoladenmädchen serviert werden.

Das aktuelle Heft
Archiv