Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Die Vielfalt der Natur auf der Strecke und in der Ökostation Helmbrechts erlebt

IMG_0128„In Helmtz und af dr Welt is schee“ davon konnten sich bei traumhaftem Frühlingswetter Radler, Biker und Wanderer gleichermaßen überzeugen. Vielfältig, abwechslungsreich und farbenfroh präsentierte sich die Natur auf dem Weg nach Helmbrechts. Grade so, dass einem das Herz aufgehen konnte.
Neuland war für viele die Ökostation, die idyllisch am Stadtrand von Helmbrechts inmitten einer wunderbaren, scheinbar unberührten Natur gelegen ist. Interessantes und Wissenswertes hält sie für Jung und Alt bereit und sie erfüllt mit ihrer Umweltbildung eine wichtige Aufgabe. Der Leiter der Station – Mario Wohlfahrt – lässt zwischen den Zeilen anklingen, dass es nicht rosig um unsere Natur bestellt ist. Aussterbender Artenreichtum bei Insekten, Vögeln, Fischen, aber auch Pflanzen machten deutlich, nur wer Bescheid weiß, wird die Natur erhalten und schützen. Dieses Wissen vermittelt die Ökostation mit einem vielfältigen und interessanten Angebot: mit einer Unterwasserstation zur Beobachtung von Fischen und vielen weiteren kleinen und größeren Teichbewohnern, mit einem Erlebnispfad, Rebhuhnvolieren, Spechtturm, Fledermausstation, Bienenvölker und seltenen Schafrassen. Was Naturräume und Artenvielfalt mit Ernährung und Globalisierung zu tun haben, darüber können sich Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene informieren.
Nach sportlicher Betätigung leckere Hofer Wärscht genießen, dabei gute Gespräche führen und mit handgemachter Musik unterhalten werden, viel mehr braucht’s zum Glücklichsein nicht. Herzlichen Dank an Sonja Kolb-Funk und ihren Mann Thomas, die zusammen mit dem RC Pfeil dieses schöne Ziel ausgesucht, die Wegstrecke geplant und ausgeschildert hat. Dank gebührt Kuno Höhne, der die Bikertour betreut hat und Erna Fugmann von den Naturfreunden Hof, die die Wandergruppe sicher ans Ziel geführt haben.
Besonderen Dank der Scherdelbrauerei, die wieder für ausreichend Getränke und Sitzgelegenheiten gesorgt hat und an das Radhaus Hensel & Koller, das erneut ein Fahrrad zum Verlosen zur Verfügung gestellt hat. Anke Bogler

Das aktuelle Heft
Archiv