Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Fasching: So feiern die Narren in der Region

Für die Närrinnen und Narren in Stadt und Landkreis Hof beginnt jetzt die schönste Zeit des Jahres: So feiern Hof, Töpen, Köditz, Naila,  Rehau und Helmbrechts.

Hof

Zum Kinderfasching lädt der TSV Hof am Sonntag, 5. Februar, in die Jahnhalle in der Jahnstraße 5 ein. Einlass ist um 13 Uhr, Beginn um 14 Uhr. Geboten werden XXL-Faschings-Kinderspiele, coole Shows, die neue Parcour-Polonaise, Kinderschminken, verrücktes Fotoshooting und Maskenprämierung mit Preisen für die zehn tollsten Kostüme. Essen, Trinken und Süßes gibt es reichlich.
Die Prunksitzungen der Narhalla Hof locken die Narren am 11. und 18. Februar jeweils um 19.11 Uhr in den Festsaal der Freiheitshalle. Karten sind erhältlich bei Lotto-Schnabel in der Blücherstraße 24.
Der Seniorenfasching der Stadt Hof findet am Sonntag, 12. Februar, um 14 Uhr im Festsaal der Freiheitshalle Hof statt. Für die Ausgestaltung sorgen die Mitwirkenden der Narhalla Hof. Die musikalische Umrahmung übernimmt „Jochen Bierl & Band“. Eintrittskarten sind immer zwischen 8 und 12 Uhr bei Frau Ludwig im Bürgerzentrum erhältlich. Infos unter 09281/8151791 oder heidi.ludwig@stadt-hof.de.
Wenn der Fasching in die Endphase geht, wird auch in St. Konrad in Hof noch mal richtig gefeiert werden. Am Samstag, 18. Februar, um 19.33 Uhr findet der Pfarrfasching im neuen Pfarrsaal St. Konrad, (Eingang neben der Kirche), statt. Das Duo Fugmann wird dafür sorgen, dass der Pfarrsaal auch dieses Jahr wieder zum „Tollhaus“ wird. Außerdem erwarten die Besucher Sketche, Büttenreden und vieles mehr.
Bei den Prunksitzungen der Soul-City-Dancers ist das genau umgekehrt wie bei den Fernsehssitzungen, bei denen eine Büttenrede auf die andere folgt. Als Tanzgruppe mit 170 Aktiven Tänzerinnen und Tänzern im Alter von 3 bis über 30 Jahren wird das Programm natürlich von diesen gestaltet, aufgelockert von live vorgetragenen Gesangseinlagen und ein paar wenigen, mit scharfsinnigem Humor gewürzten Büttenreden. Eigens für die Prunksitzungen studieren die Aktiven Tänze ein, bei denen sie frei vom strengen Reglement bei den Turnieren ihr Können zeigen: als Solist, in einer kleinen Gruppe oder in der kompletten Turnierbesetzung, teils in stimmungsvollen, anmutigen, teils in fetzig akrobatischen Tänzen mit rasanten Tempo. Auch die aktuellen Turniertänze werden gezeigt, wobei hier unter anderem der Deutsche Meister im Schautanz bei den Junioren zu sehen sein wird. Bei der Altersgruppe „Jugend“ kommt der Deutsche Vizemeister und Süddeutsche Meister im Schautanz aus den Reihen der Soul-City-Dancers. „Heid wasch’n mer dreggada Wäsch“ ist das Motto der diesjährigen Veranstaltungen und man darf gespannt sein, ob auf der Bühne nur Schmutzwäsche gewaschen wird oder die Moderatoren pikante Details aus dem Vereinsleben verraten. Die Prunksitzungen finden am Samstag, 25. Februar, um 19 Uhr und am Sonntag, 26. Februar, um 14 Uhr mit einem verkürzten Programm statt.
Den Faschingsendspurt für alle Faschingsfreunde leitet der beliebte Narhalla-Fasching am Samstag, 25. Februar, in der Bürgergesellschaft Hof ein. Kartenvorverkauf ist bei Lotto-Schnabel, im Café Vetter, in der Meinel-Brauerei, der Metzgerei Max im Quetschenweg und in der Bäckerei Schirner. Am Faschingsdienstag, 28. Februar, findet ab 14 Uhr der große Faschingskehraus für Familien in der Bürgergesellschaft statt. Ab 19.11 Uhr geht’s auf zum großen Endspurt mit Rückgabe der Stadtkasse und des Rathausschlüssels durch das Hofer Prinzenpaar Katrin I. und Kai I. an Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner.

Töpen

Mit einem Kinderfasching ab 14 Uhr und dem Kehraus ab 19 Uhr lassen es die Töpener am 28. Februar in der Turnhalle in der Königshofstraße 1 noch mal so richtig krachen. Infos und Kontakt: www.kage-toepen.de.

Köditz

Am Samstag, 11. Februar, wird die Göstrahalle in Köditz wieder zum „Tollhaus“ werden. Damit es auch heuer wieder so eine tolle Stimmung wie in den Vorjahren geben wird, hat der TSV Köditz wieder Kristina und Christian Kemnitzer und die Soul-City-Dancers engagiert. Der „Fasching in Köditz“ am 11. Februar beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr.
Seit dreizehn Jahren begeistern die beiden Tauperlitzer Kristina und Christian die Kinder und Eltern beim Kinderfasching des TSV Köditz. Am Sonntag, 12. Februar, ist es wieder soweit, wenn ab 14 Uhr Spiele, Tanzeinlagen und Maskenprämierung wieder auf dem Programm stehen. Die Karnevalgemeinschaft Töpen mit ihrer Jugendgarde, Tanzmariechen und Jugendtanzpaar werden wieder ihre Showeinlagen zeigen.

Naila-Lippertsgrün

Das Motto der Karnevalsabteilung des TuS Lippertsgrün bei den Prunksitzungen am 3. und 4. Februar um 19 Uhr lautet: „22 Jahre KA TuS Lippertsgrün – wir lassen es krachen!“ In einem fünfstündigen Programm werden Marsch- und Schautänze aller Altersgruppen gezeigt. Humorvolle Büttenreden, Sketche sowie Tanzmariechen sind zu hören und zu sehen. Auch Gesangseinlagen werden geboten. Die Sitzungen finden im Sportheim in der Halle des TuS Lippertsgrün statt. Als Prinzenpaar treten Lena I. und Paul-Bernhard I. auf. Durch das Programm führt mit viel Humor Markus Franz. Restkarten für den 3. Februar sind noch zu haben. Infos und Kontakt: www.ka-tus-lippertsgruen.de.

Rehau

Auch in Rehau wird im Februar groß Fasching gefeiert. Freuen darf man sich auf die zweite Prunksitzung der Fastnachtsfreunde des TV Rehau am 4. Februar um 19.30 Uhr. Der Kinderfasching in der Jahnturnhalle startet am 28. Februar um 14 Uhr. Informationen gibt es unter www.fastnachtsfreunde.de.

Helmbrechts

Die Faschingsgesellschaft Helmbrechts feiert heuer „Auf der Alm“. Auch in diesem Monat gibt es noch mal eine Prunksitzung, und zwar am 4. Februar um 19 Uhr im Bürgersaal Helmbrechts. Restkarten unter 09252/5436. Weitere Infos und Kontakt: www.fg-helmetz.de.

Das aktuelle Heft
Archiv