Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Wanderungen entlang der ehemaligen Grenze

Aufgrund der großen Nachfrage organisiert das Kulturreferat der Stadt Plauen in Zusammenarbeit mit der Partnerstadt Hof in diesem Jahr wieder am 6. und 7. Mai sowie am 10. und 11. Juni Wanderungen entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze. Am 6. und 7. Mai geht’s um 9.45 Uhr auf dem Parkplatz an der B 173 bei Ullitz los. Die Wanderung führt rund um die Höhe Blosenberg vorbei am ehemaligen russischen Stützpunkt. Am 10. Juni um 9.45 Uhr (Start auf dem Parkplatz in der Ortsmitte von Sachsgrün) geht es bis zum Kolonnenweg, vorbei an dem auf dem „Fuchspöhl“ errichteten Führungspunkt. Am 11. Juni schließlich (Start um 9.45 Uhr bei Gutenfürst) verläuft die Strecke entlang des Kolonnenweges bis zur Ortsverbindungsstraße Heinersgrün-Gutenfürst und durch Gutenfürst. Es sind geführte Wanderungen mit Jochen Vollert, einem ehemaligen bayerischen Grenzpolizisten. Er hat auf allen Touren viel Interessantes zu berichten – über Fluchtfälle, Fluchtversuche und sonstige Vorfälle und Ereignisse im Grenzabschnitt von 1945 bis 1990. Die Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung bei Steffi Behncke (Kulturreferat der Stadt Plauen), Telefon 03741/2912342 oder E-Mail: steffi.behncke@plauen.de möglich.

Das aktuelle Heft
Archiv