Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Junge Leute für Austausch mit Brasilien gesucht

Der Abfallzweckverband Hof wird sich im kommenden Jahr wiederholt am sogenannten ASA-Nord-Süd-Programm beteiligen. Dabei geht es um den Austausch von Stipendiaten aus Brasilien und Deutschland. Unter dem Projekttitel „Abfallmanagement global gedacht: Umweltbildung in Schulen, Entwicklung kommunaler Abfallwirtschaftskonzepte“ können sich junge Leute zwischen 21 und 30 Jahren bis 10. Januar 2018 beim ASA-Programm bewerben. Beim Projekt des AZV werden sich zwei brasilianische Stipendiaten von April bis Juni 2018 in Hof aufhalten, während zwei deutsche Stipendiaten im Herbst 2018 nach Südbrasilien, Rolante reisen. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die deutschen Bewerber Portugiesisch sprechen und studieren oder eine abgeschlossene Berufsausbildung haben. Genauere Informationen finden sich im Internet unter www.azv-hof.de oder www.asa-programm.de. Für Fragen steht auch Hermann Knoblich, Telefon 09281/7259-90, zur Verfügung.

Das aktuelle Heft
Archiv