Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Exklusiv

ProHof auf Reisen: Leser grüßen aus aller Welt

WaltherP1010086bAuch in diesem Monat erreichten uns zahlreiche Zuschriften von Lesern, die das ProHof-Magazin in alle Welt mit genommen haben. Uschi Walther war zum Beispiel in Abu Dhabi und hatte natürlich ein ProHof-Magazin dabei. Vor der Sheik Zayed Moschee musste sie bei einer kleinen Lesepause das Magazin sogar gegen einen übereifrigen Putzmann verteidigen. Mehr Leserpost von den Familien Püttner, Wolf und Butschek, Edith Hain, Fabian Eibl und Torsten Hartmann, Gabi und Gernot Hänsel und der Schiedsrichter-Gruppe Hof finden Sie in unserer Bildergalerie: mehr...

Vorwort von Ursula Dumann-Specht

Dumann-Specht Ursula Hospizverein Hof VorsitzendeLiebe Naturfreunde aus Stadt und Landkreis Hof,

ein Spaziergang im Botanischen Garten Hof ist zu dieser Jahreszeit ein absolutes Muss. In voller Blüte stehen Stauden- und Baumpfingstrosen, eine unglaubliche Vielfalt, die durch neue Anpflanzungen erreicht worden ist. Viele Clematisarten und -sorten ranken sich an Zäunen, Bäumen und Sträuchern empor.
Die beiden Felsspaltengärten, eine der Natur nachempfundene neuartige Bauweise für Steingärten, sind ein Anziehungspunkt für Fachleute geworden. Der Botanische Garten Hof ist ein Kleinod und zählt unter allen derartigen Gartenanlagen zu den schönsten Deutschlands.
Der Garten ist inmitten des historischen Stadtparks Theresienstein gelegen. Dieser Stadtpark, der zu den ältesten Bürgerparks Bayerns zählt, ist in den vergangenen Jahren auf Kosten des Fördervereins großzügig „überarbeitet“ worden. mehr...

500 Heinkel-Fans kommen mit Rollern, Kabinenrollern und Mopeds nach Tauperlitz

Gerhard Wenzel aus Moschendorf, selbst Fahrer eines Heinkel-Rollers „Tourist“ Baujahr 1962, hat das 32. Internationale Heinkeltreffen nach Tauperlitz geholt und leitet das Organisationsteam. Eine der vielen Aktionen des Treffens: Die Heinkelfreunde übergeben für ihren bereits bestehenden Pfahl im Hofer Fernwehpark mehrere Schilder und einen eigens gefertigten Heinkel-Wetterhahn für die Pfahlspitze.    Foto: Manfred Köhler

Gerhard Wenzel aus Moschendorf, selbst Fahrer eines Heinkel-Rollers „Tourist“ Baujahr 1962, hat das 32. Internationale Heinkeltreffen nach Tauperlitz geholt und leitet das Organisationsteam. Eine der vielen Aktionen des Treffens: Die Heinkelfreunde übergeben für ihren bereits bestehenden Pfahl im Hofer Fernwehpark mehrere Schilder und einen eigens gefertigten Heinkel-Wetterhahn für die Pfahlspitze. Foto: Manfred Köhler

Ein Großereignis für Oldtimer-Fans findet vom 4. bis zum 7. Juni am Quellitzsee in Tauperlitz mit dem 32. Internationalen Heinkeltreffen statt. Erwartet werden bis zu 500 Heinkelfreunde aus aller Welt mit ihren 50 und mehr Jahre alten Rollern, Drei- oder Vierradkabinen und Mopeds. Für Gäste ist vor allem der Besuchertag am Samstag, 6. Juni, interessant: Ab 10 Uhr bieten die Organisatoren Sport, Spiel, Spaß und Heinkelcross- und Geschicklichkeitsfahren mit abendlicher Siegerehrung, musikalischer Unterhaltung und Lagerfeuerromantik. mehr...

ProHof-Tour mit Rekordbeteiligung: mehr als 300 Besucher in Faßmannsreuth

Ankunft auf einem herrlichen Stückchen Erde. Fotos: Annette Köhler, Hilmar BoglerOb per Fahrrad, per Pedes oder mit dem Motorrad, die ProHof-Tour mit Etappenziel Faßmannsreuther Erde wurde von so vielen Teilnehmern wie noch nie angenommen, darunter auch eine Radlergruppe aus der Hofer Partnerstadt Villeneuve la Garenne. Alle konnten bei idealem Wetter einen einzigartigen Ausflug genießen.
Familien, Anfänger, Geübte, für jeden und jede war bei der Tour etwas dabei. mehr...

Zum Tod von Bernd Hering: Gedenken an einen bemerkenswerten Menschen

Von Werner Mergner

Für alle, die Bernd Hering kannten, war es ein Schockerlebnis. Noch am Abend seines Todestages verbreitete sich die Nachricht von seinem Ableben wie ein Lauffeuer: Der Bernd ist tot – glauben wollte dies zunächst niemand so recht. Denn der Bernd galt – trotz so mancher Warnsignale seines Körpers – als… mehr...

Landjugend Zedtwitz feiert 65 Jahre mit einem Riesenprogramm

Die Vereinsfahne wurde in tausenden von Arbeitsstunden selbst entworfen und gestickt.

Die Vereinsfahne wurde in tausenden von Arbeitsstunden selbst entworfen und gestickt.

Mit den „Isaartaler Hexen“ und der Band „Aischzeit“, einem Trachten- und Handwerkermarkt, einer Podiumsdiskussion, einem großen Festsonntag und vielen weiteren Attraktionen feiert die Landjugend Zedtwitz von Mittwoch, 3. Juni bis Sonntag, 7. Juni, auf der Festwiese in Zedtwitz ihr 65-jähriges Bestehen. Das Jubiläums-Wochenende steht unter dem Motto „Ganz schön WERTvoll“.
mehr...

Zungenbrecher und komplizierte Regeln: Flüchtlinge lernen deutsche Sprache

vhs_deutschkurs_lehrerinnen„La table – der Tisch; le cheval – das Pferd…“ So mancher Schüler stöhnt beim Französischlernen, weil zu jedem Substantiv ein Artikel zu lernen ist – und denkt gar nicht darüber nach, dass seine deutsche Muttersprache nicht weniger schwierig ist. „Das Regal – die Regale; der Stuhl – die Stühle; der Fernseher – die Fernseher“ deklamiert eine Gruppe Flüchtlinge in der Lutherschule in Münchberg. „Gibt es keine Regeln?“, fragt ein junger Mann ungläubig. „Nein, das musst du lernen und immer wieder üben“, lautet die wenig befriedigende Antwort der Lehrerin Annalena John.
Annalena John und ihre Kollegin Mirijam Weber sind Lehramtsantwärterinnen, die zusammen mit acht weiteren angehenden Lehrern und ihren beiden Seminarrektoren in Münchberg ehrenamtlich Deutsch-Unterricht für Flüchtlinge geben. mehr...

Schlappentag: Auch Bürger dürfen schießen

Aufsteller_Straße (Medium)Der Montag nach Pfingsten ist bei allen Hofern im Kalender dick angestrichen. In Bayern ganz oben wird Tradition geliebt und vor allem gelebt. Der „Hofer Nationalfeiertag“, der Schlappentag als Fest der Handwerker und Schützen, ist einer dieser schönen Bräuche. 2015 findet er am 1. Juni statt. In diesem Jahr allerdings mit einer echten… mehr...

ProHof auf Reisen: Leser grüßen

Carmen Sammer stellte Kapitän Mats Nelson von der MS Albatros das ProHof-Magazin persönlich vor.

Carmen Sammer stellte Kapitän Mats Nelson von der MS Albatros das ProHof-Magazin persönlich vor.

 

Hans und Renate Kohlert waren in San Sebastian auf der frühlingshaften Kanareninsel La Gomera. Sie hatten natürlich das Prohof-Magazin dabei, als sie sich in der Kanarentracht fotografieren ließen.

Hans und Renate Kohlert waren in San Sebastian auf der frühlingshaften Kanareninsel La Gomera. Sie hatten natürlich das Prohof-Magazin dabei, als sie sich in der Kanarentracht fotografieren ließen.

Münch-Ferber-Villa: Besichtigung möglich

Klaus Degner hat ein Buch über die Villa und ihre Erbauer geschrieben.

Klaus Degner hat ein Buch über die Villa und ihre Erbauer geschrieben.

Die Münch-Ferber-Villa, ein Prunkgebäude im klassizistischen Stil, wurde im Jahr 1889 im Auftrag des Kommerzienrats Walther Münch-Ferber erbaut. Der renommierte Leipziger Architekt Carl Weichardt entwarf einen repräsentativen Prunkbau im Stile des italienischen Klassizismus, der den Glanz des reichen Bürgertums widerspiegelte. Die Parkanlage wurde nach englischem Vorbild angelegt. Der Niedergang der Villa begann nach dem Zweiten Weltkrieg. mehr...

Das aktuelle Heft
Archiv