ProHof

Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Latin-Night im Fernweh-Diner

Salsa-Fans werden sich am 14. November im Fernweh-Diner wohlfühlen: Ab 21 Uhr steigen dort die Latin Night mit Salsa-DJ Jens aus Zwickau und Tanz-Shows von Annabell und Daniel Laqua von der Tanzschule Swing. Bereits ab 20 Uhr können Einsteiger beim Salsa-Schnupperkurs mit Lisa und Sebastian ihre Kenntnisse verbessern. Weitere Tanzkurse im Diner finden… mehr...

Tanz der Erinnerungen

IMG_1898_Die Ran-Dellis – die Urgesteine der oberfränkischen Unterhaltungsszene – laden ein zum „Tanz der Erinnerungen“ am Samstag, 14. November, im Hotel Gasthof Leupold, Stegenwaldhaus. Einlass ist um 18 Uhr mit einem Sektempfang; los geht‘s um 19 Uhr. Bis 24 Uhr verspricht die Band ein Feuerwerk internationaler Tanz- und Unterhaltungsmusik. mehr...

Vortrag: Euthanasie in der NS-Zeit

Der Historiker Dr. Norbert Aas aus Bayreuth kommt auf Einladung des Vereins gegen das Vergessen am Donnerstag, 12. November, nach Schwarzenbach an der Saale. Im evangelischen Gemeindehaus an der Bahnhofstraße hält er um 19 Uhr einen Vortrag zum Thema „Euthanasie in der NS-Zeit“. Er stellt die Region Nordostoberfranken in den Mittelpunkt. Viele Menschen… mehr...

6. Deutsch-deutsche Filmtage Hof/Plauen

Vom 12. bis 17. November finden die 6. Deutsch-deutschen Filmtage „Von der Teilung zur Einheit“ statt, die von den Partnerstädten Hof und Plauen organisiert werden. Zu sehen sind Dokumentar- und Spielfilme zu Themen jüngster deutscher Geschichte – Mauerbau, deutsche Teilung, friedliche Revolution, Grenzöffnung und Deutsche Einheit. Das Interesse sowohl der älteren als auch… mehr...

Musik und Komödie im Rosenthal-Theater Selb

christina_rommel_schokokonzert (2)„Eine Reise zum Mond und zurück“ unternehmen die Hofer Symphoniker in ihrem ersten Abo-Konzert der neuen Spielzeit im Rosenthal-Theater Selb am Donnerstag, 12. November, um 19.30 Uhr. Im erfolgreich bewährten Wechselspiel begeben sich die Hofer Symphoniker musikalisch und der Schauspieler Jörn Bregenzer literarisch auf die Spuren des Erdtrabanten. Zu hören sind Werke wie Claude Debussys „Claire de Lune“. Dirigent des Abends ist Arn Goerke. Intendant Reinhardt Friese führt Regie in der Komödie „Ich denke oft an Piroschka“. Am Donnerstag, 19. November, um 19.30 Uhr, ist das Stück von Hugo Hartung in einer Neuaufnahme in Selb zu sehen. Der Vogtländer Hartung erzählt von der Sehnsucht, von verpassten Chancen und der großen Liebe. mehr...

Jugendkulturtage „Kult“

Zwischen 13. und 28. November finden die Jugendkulturtage „Kult“ im Haus der Jugend statt. Organisiert wird die Veranstaltungsreihe von der kommunalen Jugendarbeit der Stadt Hof, finanziell durch den Lionsclub Hof unterstützt. Bei Band-, Theater- und Musicalabenden treten junge Talente aus verschiedenen Bereichen der Jugendkultur auf und erhalten so eine Präsentationsplattform. Nähere Informationen gibt… mehr...

Drei Lesungen in der Stadtbücherei

Zu drei besonderen Lesungen lädt die Stadtbücherei Hof im November ein: Am 10. November liest die seit drei Jahren in Hof lebende Kinderbuch-Autorin Barbara Liebing um 15.30 Uhr aus ihrem Buch „Rupert und Rosalie“. Ihren zweiten Roman „Im Schatten der Verschwörung“ stellt Sabine Dittrich aus Gattendorf am 19. November um 19 Uhr vor.… mehr...

9. November – Film über Grenzöffnung

3244-Trabi GemeinhardAnlässlich des Mauerfalls erinnert das New Diner Restaurant am Montag, 9. November, an diesen denkwürdigen Tag. So wird an diesem Abend um 20 Uhr der zum 25-jährigen Jubiläum der Grenzöffnung und Mauerfall gedrehte Film des Hofer Filmemachers Klaus Beer noch einmal aufgeführt. mehr...

Große Ehrung und großer Erfolg

Dr. Alexander Scheruhn wurde anlässlich eines Konzerts der „Brassmatiker“ mit einem „Melvin Jones“, der höchsten Distrikt-Ehrung eines Lions-Mitglieds von „Lions International“ in Deutschland durch Distrikt-Governor Martin Landmesser geehrt.

Dr. Alexander Scheruhn wurde anlässlich eines Konzerts der „Brassmatiker“ mit einem „Melvin Jones“, der höchsten Distrikt-Ehrung eines Lions-Mitglieds von „Lions International“ in Deutschland durch Distrikt-Governor Martin Landmesser geehrt.

Dr. Alexander Scheruhn feierte in diesem Jahr zwei besondere Jubiläen! Er wurde nicht nur 80 Jahre alt, sondern ist in diesem Jahr seit 50 Jahren Mitglied im Lions Club Hof. Der Lions Club Hof wurde 1958 gegründet und hat seitdem unzählige Aktionen für wohltätige Zwecke in Hof und im Hofer Umland veranstaltet. Dr. Scheruhn zählte zu den Lionsfreunden der ersten Jahre und hat seitdem zahlreiche Funktionen im Club, die alle mit viel Arbeit für die Wohltätigkeitsaktionen verbunden waren, bekleidet. Bis heute ist er noch unter den Aktiven des Clubs!
Sein Sohn, der Orthopäde und Unfallchirurg Dr. Dominik Scheruhn, einer der Brassmatiker, organisierte das erfolgreiche Konzert in der Lorenzkirche. Dr. Scheruhn ist selbst Mitglied im Lions Club Hochfranken, sodass man sich nicht wundern muss, wenn aus dem ursprünglich als kleines Geburtstagsständchen geplanten Spiel ein fantastisches Konzert für einen guten Zweck wurde! Das Ergebnis: 3155, – Euro! Der Betrag kommt der „Schutzhöhle e. V.“ zugute.  mehr...

Feuriger Swing und symphonische Salsa

KraanBei den 10. Hofer Jazztagen treffen Jazzrock-Legenden, Teufelsgeiger und Sinti-Stars aufeinander. Zum Ausklang des Fünf-Tage-Festivals gibt’s ein Gospel-Feuerwerk.
Teufelsgeiger, Swing-Asse und Jazzrock-Legenden werden das Programm der 10. Hofer Jazztage prägen. Das Fünf-Tage-Festival, das vom 11. bis zum 14. November in der Hofer Freiheitshalle über die Bühne geht und mit einem Gospel-Konzert am 15. November in der Konradskirche ausklingt, hat sich zu einer festen Größe im Kulturleben Nordbayerns entwickelt. mehr...

Das aktuelle Heft

Archiv