ProHof

Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Winterkulturfestival lockt nach Bad Elster

Die 15. Chursächsischen Winterträume locken vom 27. November bis zum 31. Januar nach Bad Elster und Bad Brambach. Höhepunkte in diesem Jahr sind neben dem „Weihnachtsoratorium“ zur Eröffnung in der St. Trinitatiskirche (27. November) vor allem die Konzerte im König Albert Theater, u. a. mit Götz Alsmann (28. November), Spejbl und Hurvínek (29.… mehr...

Goldene Bürgermedaille für Joachim Hansen und Heinz Zrenner

heinzzrennerDie Goldene Bürgermedaille ist die höchste Auszeichnung, die vom Stadtrat neben dem in der Bayerischen Gemeindeordnung verankerten Ehrenbürgerrecht vergeben werden kann. Verliehen wird sie nur an Hofer Bürger, die durch erfolgreiches Wirken um das allgemeine Wohl und das Ansehen der Stadt sich hohe Verdienste erworben und damit den Dank und die Anerkennung der Bürgerschaft verdient haben. Hans-Joachim Hansen und Heinz Zrenner können beide nicht auf ein Wirken über Jahrzehnte in der kommunalen Politik zurückblicken, sind aber vor allem auch mit der Arbeit für ProHof über viele Jahre hinweg in vielfältigster Weise verbunden. Der Starkbieranstich, aber auch andere Festivitäten sind mit Jochen Hansen und seinem Meinel-Team eng verknüpft. Heinz Zrenner ist vielfältig von Beginn an im ProHof-Vorstand engagiert und hat in den letzten Jahren das ProHof-Magazin zu einer gefragten monatlichen Publikation entwickelt, die über Hofer Ereignisse informiert Hans-Joachim-Hansenund mit hoher Auflage werbend das Image unserer Stadt fördert.
Ganz bewusst hat der Stadtrat wohl ausgewählt und mit Jochen Hansen den letzten verbliebenen Braumeister und Senior einer familiengeführten eigenständigen Brauerei – früher waren dies dominante Wirtschaftsfaktoren unserer Stadt – ausgezeichnet. Sowohl in ihren Produkten als auch auf anderen Sektoren setzen die Erzeugnisse der Meinel-Bräu bis heute Maßstäbe und werden genossen und beachtet, egal ob es sich um das Starkbier „Absolvinator“ oder um spezielles „Frauenbier“ handelt. Auch gastronomisch setzen ständig Ideen und Initiativen neue Zeichen. mehr...

„Gerch“-Buch mit Weihnachtsgeschichten

Böhm Weihnachtsbuch 1Das Buch „50 aweng schreecha Weihnachds-Gschichdn vom Gerch“, das im Herbst 2014 erschien und nach wenigen Wochen ausverkauft war, ist wieder erhältlich. Es wurde in einer zweiten Auflage gedruckt. Das Buch von Gert Böhm enthält „Gerch“-Erlebnisse rund um Advent, Weihnachten, Silvester und Hochneujahr: Mundartgeschichten voller Mutterwitz – mal brüllend komisch, mal hintergründig oder zum Schmunzeln. mehr...

Auto im Winter: Kratzen allein genügt nicht

Auto 2Wohl dem, der eine Garage sein Eigen nennt – alle weniger Glücklichen dürfen sich für die nächsten Monate jetzt schon wieder auf nerviges Freischippen des Autos, Abkehren oder Eiskratzen einstellen. Im schlimmsten Fall alles zusammen. Tipp Nummer eins lautet also schon mal: Ab sofort vorsichtshalber morgens mehr Zeit einplanen.
mehr...

40 Jahre Seniorentreff Krötenhof

DSC06416 (Medium)Vor 40 Jahren wurde die Altentagesstätte Krötenhof der Hospitalstiftung Hof in der Viktor-von-Scheffel-Straße eröffnet. Deshalb stieg jetzt die 40-Jahre-Party mit einem zünftigen Weinfest. Zum Auftakt hielt Stiftungsleiter Siegfried Leupold eine Rede, in der er auf die 70-er Jahre zurückblickte, in denen der Seniorentreff und mehrere weitere Einrichtungen der Hospitalstiftung Hof erbaut wurden. Damals… mehr...

Crowdfunding macht drei Projekte möglich

Crowdfunding-Alte-FilzfabrikViele schaffen mehr! Das haben drei Hofer Vereine eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Um möglichst viele Fans für gemeinnützige Projekte zu gewinnen und Spendengelder zu sammeln, haben der Verein Kulturzentrum Hof – Alte Filzfabrik, der Kunstverein Hof und die Volleyballgemeinschaft des Post- und Telekom-Sportvereins Hof die erste Crowdfunding-Plattform für regionale Projekte genutzt. Das Internetportal wird von der VR Bank Hof betrieben. Viele Spenden in Höhe von insgesamt mehr als 6700 Euro sind eingegangen. mehr...

Führungswechsel beim Lions-Club Hof

Stabwechsel bei den Hofer Lions: Benno Strehler (rechts) ist neuer Präsident des Clubs. Er hat die Nachfolge von Christian Herpich (links) angetreten, der den Club in den vergangenen zwölf Monaten geführt hat.  Der Lions-Club Hof hat einen neuen Präsidenten: Benno Strehler. Der 44-jährige Hofer folgt Christian Herpich nach, der die Lions im vergangenen Jahr geführt hat. Benno Strehler stammt aus Kelheim in Niederbayern, er ist verheiratet und Vater von drei Kindern. Der Beruf führte ihn und seine Familie vor vier Jahren nach Hof: Nach dem Hochschulstudium des Bauwesens an der Technischen Universität München absolvierte er zunächst ein Referendariat für den technischen Verwaltungsdienst in der bayerischen Wasserwirtschaftsverwaltung. Danach folgten berufliche Stationen an den Wasserwirtschaftsämtern Aschaffenburg und München, dem Umweltministerium sowie der Bayerischen Staatskanzlei. Schließlich übernahm er die Funktion des Behördenleiters am Wasserwirtschaftsamt Hof Ende 2011. mehr...

Ein Jahr Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Hof

Seit einem Jahr gibt es die Selbsthilfegruppe Prostatakrebs Hof. Seitdem zählte man bei zehn Veranstaltungen 182 Besucher, was das große Interesse an Aufklärung zum Thema Prostatakrebs zeige, teilt Vorsitzender Werner Selig mit. Erfreulich sei dabei besonders, dass viele Männer von ihren Partnerinnen begleitet wurden. Die Selbsthilfegruppe wolle Männern, die an Krebs erkrankt sind,… mehr...

Hofer Weihnachtswelt – ein Wintertraum

Hofer Weihnachtsmarkt 2014-1643Der Hofer Weihnachtsmarkt beginnt am Montag, 23. November, und wird bis zum 22. Dezember dauern – Montag bis Samstag von 10 bis 20 Uhr, sonntags von 11 bis 20 Uhr.
In den Buden bieten Kunsthandwerker und ausgesuchte Anbieter ihre hochwertigen Produkte an. Für die Kinder gibt es auch heuer wieder eine Eisenbahn, das „Historische Pferde-Karussell“ und die sprechenden Märchen-Buden am Kugelbrunnen. mehr...

ProHof auf Reisen: Unsere Leser grüßen aus aller Welt

Der alljährliche Ausflug des Gemischten Chores Hof-Moschendorf führte die Sängerinnen und Sänger in diesem Jahr nach Thüringen. Bei herrlichstem Sonnenschein besuchte man zuerst die ehemalige Residenzstadt Gotha mit dem imposanten Schloss Friedenstein und dem roten Rathaus. Danach fuhr man mit der Straßenbahn in den Luftkurort Tabarz und von dort mit dem Bus zur Baumkronenfahrt nach Hainich. Mit einem gemütlichen Abendessen in Steinbühl endete die interessante Chorfahrt (Bild rechts).Der alljährliche Ausflug des Gemischten Chores Hof-Moschendorf führte die Sängerinnen und Sänger in diesem Jahr nach Thüringen. Bei herrlichstem Sonnenschein besuchte man zuerst die ehemalige Residenzstadt Gotha mit dem imposanten Schloss Friedenstein und dem roten Rathaus. Danach fuhr man mit der Straßenbahn in den Luftkurort Tabarz und von dort mit dem Bus zur Baumkronenfahrt nach Hainich. Mit einem gemütlichen Abendessen in Steinbühl endete die interessante Chorfahrt (Bild rechts). mehr...

Das aktuelle Heft

Archiv