ProHof

Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Sommerserenade mit dem Vokalensemble

Eine Sommerserenade, also eine heitere Abendmusik, führt das Schwarzenbacher Vokalensemble am 22. Juli um 10 Uhr im Großen Kurhaussaal von Bad Steben auf. Auf dem Programm stehen Lieder bekannter Komponisten. Der Schwerpunkt liegt auf der romantischen Chormusik, doch auch einige ältere und neue Stücke sind zu hören. Höhepunkt des Abends sind die „Frühlingslieder“… mehr...

Mit den Naturfreunden auf Reisen: Urlaub einmal anders

Rund 25 Paddler allen Alters treffen sich jeden Mittwoch um 18 Uhr am Hofer Naturfreundehaus, um auf der Saale zu trainieren oder einfach nur gemütlich die Stimmung auf dem Wasser zu genießen. Vorne im Bild, von rechts: Karl Schmalz, Vorsitzender der Naturfreunde-Ortsgruppe Hof und Gründer der Kanugruppe, seine Tochter Marion Schmalz, Leiterin der Kanugruppe, und deren Stellvertreter Stefan Schiewer.

Rund 25 Paddler allen Alters treffen sich jeden Mittwoch um 18 Uhr am Hofer Naturfreundehaus, um auf der Saale zu trainieren oder einfach nur gemütlich die Stimmung auf dem Wasser zu genießen. Vorne im Bild, von rechts: Karl Schmalz, Vorsitzender der Naturfreunde-Ortsgruppe Hof und Gründer der Kanugruppe, seine Tochter Marion Schmalz, Leiterin der Kanugruppe, und deren Stellvertreter Stefan Schiewer.

Es gibt ein paar Dutzend Hofer, die ihre Heimat aus einem völlig anderen Blickwinkel kennen: Die Kanugruppe der Naturfreunde Hof schaut von unten, fast von Wasserhöhe aus auf die Häuser und Brücken der Stadt, Lärm und Abgase sind meist fern, und der Verlauf der Saale bestimmt die Richtung.
Dieser Ausstieg aus den gewohnten Bahnen ist es, der die Kanuten fasziniert. Auf jeden Fall aber lieben sie es, nicht weit fahren zu müssen, um Erholung und Bewegung im Grünen zu finden. Jeden Mittwoch um 18 Uhr treffen sich rund zwei Dutzend Kanusportler allen Alters am Naturfreundehaus in der Ascher Straße 16 zum Paddeln auf der Saale. In einem Anbau sind die rund 30 Boote verstaut. Sich wasserfest zu machen, kostet ein wenig Zeit und Mühe. Aber der Lohn dafür ist eine besondere Form von Freiheit. mehr...

Landart: „Garten, Kunst und mehr“

Am 21. und 22. Juli erwartet wieder das Forum Naila und seine Vorsitzende Hannelore Grafen-Walther die Gäste zu Landart im Culmitztal. Jedes Jahr kommen die Gäste aus Nah und Fern, um Kunst und Kunsthandwerk zu kaufen oder zu bewundern, um über die Wiesen zu schlendern, am Bach, am Teich, im Garten oder im gemütlichen Biergarten zu sitzen und um Freunde zu treffen. Man kann der Livemusik lauschen, am Samstag ab 14 Uhr die Kabelln51, am Sonntag zum Frühschoppen ab 11 Uhr Gerhards Swinging band und am Sonntagnachmittag ab 14.30 Uhr der Flotte 3er mit Gery Gerspitzer und Freunden. mehr...

Schultüten für bedürftige Kinder

Bereits zum 11. Mal findet in diesem Jahr die Aktion Schultüte der Hofer Wohlfahrtsverbände Diakonie Hochfranken, Caritas, AWO und BRK statt. Eltern mit geringen Einkommen, deren Kinder in die erste Klasse kommen, können hier Hilfe erhalten. Wie bereits seit vielen Jahren unterstützt die Kreisverkehrswacht Hof zusammen mit Hofer Firmen das Projekt heuer wieder mit Ausstattung im Wert von ca. 1400 Euro. Heidemarie Schwärzel und der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht, Stefan Stadelmann übergaben 20 neue Schulranzen sowie Schultüten und 15 gut gefüllte Malboxen in der Diakonie am Park. Auch Turnbeutel und Federmäppchen waren jeweils mit dabei. Die Sparkasse Hochfranken hat sich erstmals mit einer Spende von 1000 Euro an der Aktion beteiligt, womit weitere 20 Grundausstattungen für Erstklässler angeschafft werden können. mehr...

Entdecker unterwegs: Dinos und Postkarten

Gleich zwei Mal an einem Tag heißt es am Samstag, 21. Juli, im Museum Bayerisches Vogtland „Entdecker unterwegs“. Ab 11 Uhr heißt es „Ausflug in die Ur-Zeit: Dinos und noch mehr!“. Begleitend zur Sonderausstellung „Post und Grüße aus Hof“ fertigen die jungen Entdecker ab 15 Uhr ihre eigenen Postkarten mit Hof-Motiven. Beide Aktionen… mehr...

Auf Reisen: Leser grüßen aus aller Welt

Familie Rambold besuchte ihren Sohn Thomas, der zur Zeit ein Praktikum an der Deutschen Schule in Kapstadt macht. Das Bild zeigt (von links) Karl-Heinz, Simone, Thomas und Gisela Rambold am kilometerlangen Bloubergstrand, im Hintergrund Kapstadt mit dem Tafelberg. Sie hatten natürlich das ProHof-Magazin dabei.

Familie Rambold besuchte ihren Sohn Thomas, der zur Zeit ein Praktikum an der Deutschen Schule in Kapstadt macht. Das Bild zeigt (von links) Karl-Heinz, Simone, Thomas und Gisela Rambold am kilometerlangen Bloubergstrand, im Hintergrund Kapstadt mit dem Tafelberg. Sie hatten natürlich das ProHof-Magazin dabei.

Nacht der Sinne im Botanischen Garten

Im Botanischen Garten der Stadt Hof inszeniert der Förderverein Botanischer Garten und Theresienstein Hof am 21. Juli eine einzigartige Sommernacht in faszinierender Atmosphäre mit Showprogramm, Illuminationen und kulinarischen Genüssen. Auf mehreren Showbühnen sorgen Musikdarbietungen für die passende Stimmung in dieser besonderen Nacht: Um 18.30 Uhr beginnen auf Bühne 1 die Big-o-Band sowie auf Bühne 2 die Akustik-Popband Bye-bye. Um 21 Uhr schließen sich musikalisch Flashlight (Bühne 1) und Play again Sam (Bühne 2) an. mehr...

Die Optikerin, die nach Hause kommt

„Wenn ein Mensch meinen Laden betritt, habe ich in dem Moment schon ein passendes Brillengestell für ihn im Kopf.“ Optikerin Karin Witke liebt ihren Beruf. Schon von klein auf war ihr klar: Sollte es ihr nicht gelingen, Ballerina zu werden, möchte sie einen eigenen Laden haben.
Das menschliche Auge ist für die quirlige Hoferin ein Wunder der Natur; die Optik eine der faszinierendsten Wissenschaften überhaupt: „Es ist unglaublich toll, mitzubekommen, wie sich die Materialien im Laufe der Jahre verändern. Ich hätte beispielsweise nie gedacht, dass eine Brille einmal so leicht werden kann.“ mehr...

Lesung zum Jahrestag des 20. Juli-Attentats

Zum 74. Jahrestag des Attentats auf Hitler vom 20. Juli 1944 liefert Sabine Friedrich aus Coburg am Freitag, 20. Juli, um 20 Uhr in der Stadtbücherei Hof, Wörthstraße 18, mit der Lesung aus ihrem Roman „Wer wir sind“ ein gewaltiges Panorama bewegender Lebensgeschichten aus dem Widerstand.

Seemänischer Biathlon: Hof besiegt Alster-Crew

Anlässlich des Besuches einer Abordnung des Patenbootes der Stadt Hof, Flottendienstboot Alster A50, zum Schlappentag trafen sich Crew und die Hofer Marinekameradschaft, um sich im „seemännischen Biathlon“ zu messen. Zu absolvieren waren die Disziplinen „Knotenbahn“ und „Wurfleine“ des deutschen Seesportverbandes (DSSV). Mit viel Spaß und einigen zugedrückten Augen bei der Wertung hatten alle Teilnehmer und Zuschauer viel Spaß. mehr...

Das aktuelle Heft

Archiv