Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Fasching 2019: Ein Blick in die Region

Soul-City-Dancers

Die Soul-City-Dancers laden alle Leser des ProHof-Magazins zu ihren Prunksitzungen in den Festsaal der Freiheitshalle ein. Die Termine der beiden Veranstaltungen sind am Samstag, 9. Februar, 19 Uhr, und am Sonntag, 10. Februar, 14 Uhr.
Im Untertitel werden die Veranstaltungen als „Dance Performance“ bezeichnet, was treffender den besonderen Programmverlauf nicht beschreiben könnte. Wenige pointenreiche Büttenreden und live dargebrachte Gesangseinlagen lockern ein Programm auf, das zum überwiegenden Teil die Aktiven der Soul-City-Dancers mit Tanzdarbietungen bestreiten. Von den Kleinsten, den „Flöhen“, bis zu den Großen in der Altersgruppe Ü15 zählen die Soul-City-Dancers über 150 Tänzer; wobei auch die „Grufties“, eine Gruppe tanzbegeisterter Mütter, und das Männerballett nicht vergessen werden dürfen. Herz und Seele dieser starken Truppe sind die zahlreichen Trainer, die sich nicht nur um das Training der vielen Tänzer kümmern, sondern auch eine schier grenzenlose Kreativität besitzen, um Neues auszuprobieren und einzustudieren. Dieses Potenzial erlaubt, dass Jahr für Jahr immer neue, eigens für diese „Dance Performance“ choreografierte Tänze gezeigt werden können, die das Publikum ein ums andere Mal begeistern.
Das Motto für diese Session ist schlicht und einfach „Gut-tu-Tage“. Eigentlich würde dieses Motto für alle bisherigen Prunksitzungen gelten, denn dass sich die Gäste wohlfühlen, war schon immer das Hauptziel der Soul-City-Dancers. Um ein möglichst perfektes Programm, eingebunden in einem stimmigen Ambiente vor passender Bühnenkulisse, bieten zu können, wurde auch für diese Session wieder viele Wochen lang hart trainiert und viel Arbeit in das Bühnenbild gesteckt.
Eintrittskarten können unter 0170-2832759 (ab 13 Uhr) oder per E-Mail an leichauer@soul-city-dancers.de bestellt werden.

Interaktive Prunksitzungen in Töpen

Mit gleich fünf Highlights wartet die Karnevalsgesellschaft (KaGe) Töpen im Januar auf. Zunächst wird am 5. Januar um 14 Uhr in der Turnhalle Töpen das Prinzenpaar Prinzessin Heike I. und Prinz Jürgen III., das bereits beim Rathaussturm vorgestellt wurde, inthronisiert. Dann folgen am 12. und 19. Januar jeweils um 19.30 Uhr die Prunksitzungen. Weiter geht es mit dem Familiennachmittag am 13. Januar um 14 Uhr und schließlich mit dem Bühnenjubiläum „Los Deledandos“ am 18. Januar um 20 Uhr. Alle Veranstaltungen finden in der Turnhalle statt.
Alle zwei Jahre laden die Töpener Narren zu ihren Prunksitzungen ein. Das karnevalistische Programm dabei umfasst Tänzerinnen und Tänzer der Garden, neue und alte Büttenredner, Unterhaltung pur und ein interaktives Rahmenprogramm. Die KaGe Töpen geht dabei einen neuen Schritt: Der Zuschauer soll zum ersten Mal das Programm steuern und, wenn er möchte, mitgestalten können. Etwas Vergleichbares, so sagt man in Töpen, habe man bisher in keiner Prunksitzung der Region erlebt. Die KaGe Töpen präsentiert außerdem zum ersten Mal in ihrer Prunksitzungs-Geschichte eine eigene gemischte Garde. Dabei dürfen sich die Gäste auf Hebefiguren der Extraklasse freuen.
Seit 20 Jahren begleitet die Gruppe „Los Deledandos“ die Prunksitzungen der KaGe Töpen. Anlässlich dieses Bühnenjubiläums veranstaltet die Band einen eigenen Jubiläumsabend. Die besten Lieder der letzten Jahre, aber auch einiges Neues wird geboten. Die Töpener „High Society“ darf sich warm anziehen. „Hier gibt es keine Tabus“, verspricht die Gruppe. „Alle Themen, die Töpener interessieren, werden angesprochen, und zwar fränkisch, frisch und frei von der Leber weg.“ Musikalisch verpackt will die Musikgruppe politische Vorgänge, öffentliche Themen, das Vereinsleben und vieles mehr beleuchten.
Unabhängig vom Fasching engagiert sich die KaGe auch in ernsteren Bereichen und sammelt Plastikdeckel, um Impfungen gegen Kinderlähmung zu ermöglichen. Mit je 500 gesammelten Deckeln kann ein Kind in Afrika geimpft werden. Dafür hat die KaGe einen Sammelbehälter in der Turnhalle Töpen aufgestellt und macht auf ihren Veranstaltungen fleißig Werbung dafür. Der Töpener Verein organisiert die Abholung und Verwertung der Deckel, der Verein „Deckel darauf“ ermöglicht dann die Impfungen.
Weitere Infos zu allen Themen gibt es unter www.kage-toepen.de. Karten sind bei der Familie Degenkolb unter 09295/1020 (WhatsApp-Kontakt: 0160 96273109) erhältlich. Vorschau: Kinderfasching und Kehraus sind am 5. März in der Turnhalle, Heringsessen in der Gaststätte Laubmann und Geldbeutelwaschen am 6. März.

TuS Lippertsgrün

Die Prunksitzungen der Karnevalsabteilung des TuS Lippertsgrün finden am Samstag, 26. Januar um 19.33 Uhr, Sonntag, 27. Januar um 14.14 Uhr und am Freitag, 1. Februar, und am Samstag, 2. Februar jeweils um 19.33 Uhr statt. Die Sitzungen laufen unter dem Motto „Pfeif drauf − Malle ist nur einmal im Jahr“. Mit Büttenreden, Tanzauftritten, Marsch- und Schautanz, Tanzmariechen, Gesangseinlagen, dem Schrubberballett, dem Männerballett und weiteren Einlagen sorgen die Mitwirkenden wieder für ein kurzweiliges und unterhaltsames Programm unter der Leitung von Markus Franz.
Vormerken sollte man sich außerdem unbedingt auch folgenden Termin: Am 12. und 13. Januar findet in Naila in der Frankenhalle das Hochfränkische Qualifikationsturnier zum Halbfinale der Deutschen Meisterschaft in den karnevalistischen Tanzdisziplinen statt.

Fastnachtsfreunde Rehau

Die Prunksitzungen der FastNachtsFreunde des TV Rehau finden am Samstag, 26. Januar, um 19.30 Uhr und am Samstag, 2. Februar, um 19.30 Uhr jeweils in der Jahnturnhalle Rehau statt. Die Karten sind erhältlich in der Buchhandlung „Seitenweise“, Bahnhofstraße 4, Rehau. Weitere Termine: Schlüsselrückgabe: Dienstag, 5. März, um 11.30 Uhr am alten Rathaus Rehau; Kinderfasching: Dienstag, 5. März, um 14.30 Uhr in der Jahnturnhalle Rehau. Das diesjährige Prinzenpaar sind Prinzessin Tanja I. und Prinz Reini I.

Das aktuelle Heft
Archiv