Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Annita Richter erhält Bayerischen Verdienstorden

Bereits 1979 übernahm Annita Richter den Stützpunkt Hof des Deutschen Kinderschutzbundes und gründete zwei Jahre später den Ortsverband Hof. Dieses große soziale Engagement wurde nun mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet, überreicht durch Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner. Ab dem ersten Tag kämpfte Annita Richter dafür, den Kinderschutzbund bekannter zu machen, sammelte Erlöse auf Kinderfesten oder Basaren, um Spielplätze für Kinder schöner gestalten zu können. Seit 2001 engagierte sich Annita Richter zusätzlich für zehn Jahre als Hausaufgabenbetreuung für versetzungsgefährdete Grundschüler an der Christian-Wolfrum-Schule, kochte zudem fünf Jahre lang ein Mal wöchentlich für die Grundschüler. Auf dem Foto (von links) Klaus Zeitler (Vorsitzender Kinderschutzbund Hof), Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, Annita Richter, Bürgermeister Eberhard Siller, Ingeborg Poswa (ehemalige Vorsitzende Kinderschutzbund Hof) und Horst Richter.

Das aktuelle Heft
Archiv