Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

1000 Euro für Restaurierung eines Epitaphs

Das Museum Bayerisches Vogtland freut sich über eine Spende in Höhe von 1000 Euro vom Nordoberfränkischen Verein für Natur-, Geschichts- und Landeskunde. Der Betrag wird für die Restaurierung eines Epitaphs verwendet, das 2016 als Schenkung in die Sammlung des Museums kam. Das Grabdenkmal erinnert an Christoph Heinrich von Reitzenstein (1655-1706) und soll nach der Restaurierungsmaßnahme mit neuem Glanz ein Teil der Dauerausstellung werden. Museumsleiterin Dr. Magdalena Bayreuther zeigt sich sehr erfreut über die großzügige Unterstützung des Langnamenvereins, dessen Ziel es ist, das Natur-, Geschichts- und Heimatbewusstsein in Nordoberfranken zu pflegen: „Diese freizügige Gabe untermauert einmal mehr die stets sehr angenehme und konstruktive Zusammenarbeit zwischen Museum und Langnamenverein.“ Überbringer waren Dr. Axel Herrmann, 1. Vorsitzender, und Schatzmeister Rolf Zeitler. Auf dem Foto (von links) Rolf Zeitler, Dr. Magdalena Bayreuther und Dr. Axel Herrmann.

Das aktuelle Heft
Archiv