Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Exklusiv

Bürgerstiftung: Viele tragen zum Erfolg bei

Hinter der Bürgerstiftung Hof stehen (vorne von links) Bärbel Hick, Andrea Hick, Vorstandsvorsitzende Kerstin Dolde, (hinten von links) Karsten Hilbert, Dr. Ulrich Gößl (Vorsitzender des Kuratoriums), Schatzmeister Werner Eberhart, Eric Reuter, Geschäftsführer Peter Nürmberger.

Hinter der Bürgerstiftung Hof stehen (vorne von links) Bärbel Hick, Andrea Hick, Vorstandsvorsitzende Kerstin Dolde, (hinten von links) Karsten Hilbert, Dr. Ulrich Gößl (Vorsitzender des Kuratoriums), Schatzmeister Werner Eberhart, Eric Reuter, Geschäftsführer Peter Nürmberger.

Stellen Sie sich vor, Sie machen eine Erbschaft und Sie kennen den Erblasser nicht. Die Bürgerstiftung Hof hat diese Erfahrung gemacht. „Wir waren sehr überrascht – und natürlich sehr erfreut“, sagt Vorsitzende Kerstin Dolde.

Die Bürgerstiftung Hof ist mit zwölf „Lebensjahren“ noch eine junge Stiftung. Auch das Stiftungsvermögen ist bislang – verglichen mit anderen Akteuren, die viel länger schon existieren oder von einem einzigen, solventen Stifter gegründet wurden – noch überschaubar. Allerdings: Der Stiftungszweck hat die Bürger der Stadt im Blick. Wer der Bürgerstiftung Geld stiftet, muss nicht reich sein. Für die Hofer gilt, was für alle Bürgerstiftungen gilt: Viele tragen zum Erfolg bei, und auch die kleinste Spende ist willkommen. mehr...

ProHof auf Reisen: Leser grüßen aus aller Welt

Die Exil-Hoferin Martina Rinesch sendet Grüße aus Spanien. Das Bild zeigt sie in der Mezquita in Córdoba vor den schönen Hufeisenbögen. Auch sie hatte das ProHof-Magazin im Reisegepäck.

Die Exil-Hoferin Martina Rinesch sendet Grüße aus Spanien. Das Bild zeigt sie in der Mezquita in Córdoba vor den schönen Hufeisenbögen. Auch sie hatte das ProHof-Magazin im Reisegepäck.

ProHof auf Reisen: Leser grüßen aus aller Welt

Die „Krautinger“ aus Hof - Horst Cavelius, Gerhard Seitz, Werner  Schott, halbverdeckt Werner Riedel (stehend von links), Siegfried Burghardt, Dieter Bühler, Dieter Rietsch, Walther Büttner (sitzend von links) fahren jedes Jahr zum Bergwandern. Auf einer Bergtour in Österreich/Wildschönau durfte das ProHof-Magazin nicht fehlen.

Die „Krautinger“ aus Hof – Horst Cavelius, Gerhard Seitz, Werner Schott, halbverdeckt Werner Riedel (stehend von links), Siegfried Burghardt, Dieter Bühler, Dieter Rietsch, Walther Büttner (sitzend von links) fahren jedes Jahr zum Bergwandern. Auf einer Bergtour in Österreich/Wildschönau durfte das ProHof-Magazin nicht fehlen.

„Ich habe in Hof mein Paradies gefunden“

Der Phrase zur Eröffnung des Gesprächs mit Wladimir Polatynski, er sei ja nun über 30 Jahre in Hof gewesen, widerspricht der scheidende Bassist aus dem Chor des Theaters Hof sofort vehement: „Ich WAR nicht in Hof – ich BIN in Hof!“ Und lacht. Überhaupt lacht er viel und herzlich, der 65-jährige Sänger, der in Oberschlesien geboren wurde und 1983 nach Hof kam.

Nach seinem Studium in Warschau und ersten Engagements als Solist an der Staatsoper Warschau und bei den Bregenzer Festspielen mehr...

Anlaufstelle nicht nur für Reisende

Kümmern sich nicht nur um hilfsbedürftige Reisende, sondern auch um Not leidende Menschen aus der Region: (von links) Cornelia Jahn (Leiterin), Susanne Kleinlein und Frank Schaal.

Kümmern sich nicht nur um hilfsbedürftige Reisende, sondern auch um Not leidende Menschen aus der Region: (von links) Cornelia Jahn (Leiterin), Susanne Kleinlein und Frank Schaal.

Wer auf einer Zugreise mit seinem schweren Gepäck nicht alleine klar kommt, kann sich im Vorfeld an die Bahnhofsmission wenden und sich dort Hilfe für das Um- oder Aussteigen organisieren. Das ist allgemein bekannt. Was viele Menschen dagegen nicht wissen: Die Mitarbeiter der Bahnhofsmission helfen vor allem auch den Bedürftigen vor Ort – mit einem warmen Getränk oder einem Stück Gebäck, mit warmen Klamotten, einer gut geheizten Stube und vor allem mit dem, was diese Menschen sonst nirgends bekommen: mit einem offenen Ohr, mit Verständnis, mit einem aufmunternden Wort. mehr...

ProHof auf Reisen: Leser grüßen aus aller Welt

Mitarbeiter der Firma Micro Systems Engineering in Berg waren bereits zum 14. Mal zu einem Kurztrip unterwegs, diesmal in Athen. Im Gepäck durfte natürlich das ProHof-Magazin nicht fehlen. Das Bild zeigt die Gruppe am Philopappos Hill mit Blick auf die Akropolis in Athen.

Mitarbeiter der Firma Micro Systems Engineering in Berg waren bereits zum 14. Mal zu einem Kurztrip unterwegs, diesmal in Athen. Im Gepäck durfte natürlich das ProHof-Magazin nicht fehlen. Das Bild zeigt die Gruppe am Philopappos Hill mit Blick auf die Akropolis in Athen.

1 2 3 65
Das aktuelle Heft
Archiv