Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Exklusiv

Nach dem Fasching: Meisterschaft im karnevalistischen Tanzsport in Hof

Zuletzt lieferte die Narhalla Hof bei der Süddeutsche Meisterschaft 2013 den passenden Rahmen für sportliche Glanzleistungen.

Zuletzt lieferte die Narhalla Hof bei der Süddeutsche Meisterschaft 2013 den passenden Rahmen für sportliche Glanzleistungen.

Die 1. Hofer Karnevalsgesellschaft Narhalla richtet am 16., 23. und 24. März in der Freiheitshalle Hof die 28. Süddeutsche Meisterschaft (SDM) im karnevalistischen Tanzsport aus. Nicht zum ersten Mal übernimmt die Narhalla damit eine hohe Verantwortung und viel Arbeit: Der Bund Deutscher Karneval (BDK) hatte den Hofer Verein in der Vergangenheit bereits mit den Deutschen Meisterschaften in den Jahren 1993 und 1999 und den Süddeutschen Meisterschaften 2003, 2008 und 2013 betraut. Grund für die Entscheidung war jeweils die Freiheitshalle als idealer Veranstaltungsort in Kombination mit der hervorragenden Organisation durch die Narhalla. mehr...

ProHof auf Reisen: Leser grüßen aus aller Welt

Sogar bis auf die kleine Insel Fihalhohi im Süd-Male-Atoll (Malediven) hat es das ProHof-Magazin geschafft: Rona und Tina Strangfeld aus Bergen im Vogtland hatten sich das Magazin als Strandlektüre mit in den Urlaub genommen.

Sogar bis auf die kleine Insel Fihalhohi im Süd-Male-Atoll (Malediven) hat es das ProHof-Magazin geschafft: Rona und Tina Strangfeld aus Bergen im Vogtland hatten sich das Magazin als Strandlektüre mit in den Urlaub genommen.

EJSA: Frauenfest zum 30. Geburtstag

Hülya Wunderlich (links) und Cassandra Barthel  (rechts) bereiten das Frauenfest vor. Foto: Sandra Langer

Hülya Wunderlich (links) und Cassandra Barthel (rechts) bereiten das Frauenfest vor. Foto: Sandra Langer

Berlin hat als erstes Bundesland den Internationalen Frauentag zum Feiertag erklärt. „Davon sind wir in Bayern weit entfernt“, weiß Hülya Wunderlich vom Internationalen Mädchen- und Frauenzentrum der EJSA (Evangelische Jugendsozialarbeit) in Hof. Gefeiert wird in Hof am Frauentrag traditionell dennoch kräftig – und heuer, zum 30. Geburtstag des Mädchen- und Frauenzentrums, gilt das natürlich ganz besonders. Das Frauenfest findet am Freitag, 8. März, ab 17.30 Uhr im Haus der Jugend in der Sophienstraße 23 in Hof statt; der Eintritt ist frei.

Hülya Wunderlich verspricht ein schönes, buntes Programm und Leckereien aus den verschiedensten Ländern. Neben türkischen und arabischen Spezialitäten gibt es auch ein Kuchenbuffet. „Dafür sind die deutschen Frauen mit ihren Backkünsten zuständig“, verrät Wunderlich, denn die verstünden sich nun einmal auf die Kunst des Kuchenbackens wie niemand sonst. mehr...

Jugendfeuerwehr: Einsatzübungen, Zeltlager und Spaß

Alle zwei Wochen übt die Jugendfeuerwehr Hof. Stadtjugendwart Florian Hoffmann (hinten links) und sein Stellvertreter Ralf Klaschka (hinten rechts) überzeugen sich dabei vom Können der Jugendlichen. Foto: Christine Wild

Alle zwei Wochen übt die Jugendfeuerwehr Hof. Stadtjugendwart Florian Hoffmann (hinten links) und sein Stellvertreter Ralf Klaschka (hinten rechts) überzeugen sich dabei vom Können der Jugendlichen. Foto: Christine Wild

„Wann bekomme ich denn meine Schutzkleidung?“ möchte Tyler wissen. Seit zwei Monaten ist der Zwölfjährige Mitglied der Jugendfeuerwehr Hof – und er möchte endlich so richtig dazugehören. Auch optisch. So wie die anderen 17 Nachwuchs-Feuerwehrfrauen und -männer im Alter von zwölf bis 17 Jahren.
Ihren 30. Geburtstags feiert die Jugendfeuerwehr Hof in diesem Jahr – und hat schon zig Feuerwehrleute hervorgebracht, die sich jetzt als Erwachsene in der aktiven Wehr um Brandschutz und technische Hilfeleistung im Auftrag der Stadt Hof kümmern. „Etwa 40 Prozent der aktuellen aktiven Wehr sind Zöglinge der Jugendfeuerwehr“, berichtet Ralf Klaschka, stellvertretender Stadtjugendwart und Kassierer der aktiven Wehr nicht ohne Stolz. mehr...

Stadtmarketing: Silvia Gulden neue Geschäftsführerin

Übergabe des Staffelstabes beim Hofer Stadtmarketingverein: die scheidende Geschäftsführerin Ute Fischer, Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner und Silvia Gulden, die seit 1. Februar die Geschicke des Stadtmarketingvereines lenkt (von links).

Übergabe des Staffelstabes beim Hofer Stadtmarketingverein: die scheidende Geschäftsführerin Ute Fischer, Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner und Silvia Gulden, die seit 1. Februar die Geschicke des Stadtmarketingvereines lenkt (von links).

„Es ist mir eine Herzensangelegenheit, mich für Hof und die Menschen in der Region einzusetzen“, sagt Silvia Gulden. Und: „Der Beruf muss einem Spaß machen.“ Ihrer neuen Aufgabe als Geschäftsführerin des Hofer Stadtmarketingvereins sieht Silvia Gulden deshalb mit großer Spannung und Freude entgegen. Die 41-Jährige hat an der Hochschule in Hof Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Marketing studiert und war zuletzt in der Sparkasse Hochfranken in leitender Position im Marketing tätig. mehr...

Faschingshöhepunkte: Prunksitzungen, Kinderfasching und Kehrhaus

Die Narhalla-Jugend – hier die Superminis – sind auch beim Kinderfasching am 5. März wieder dabei.

Die Narhalla-Jugend – hier die Superminis – sind auch beim Kinderfasching am 5. März wieder dabei.

Für die Hofer Narren beginnt jetzt die schönste Zeit. Nicht nur, dass die 1. Hofer Karnevalsgesellschaft Narhalla am 2. Februar wie schon berichtet zur zweiten ihrer alljährlichen Prunksitzungen einlädt. Mit weiteren drei Hofer Faschingshöhepunkten, dem 10. Narhalla-Fasching, dem Narhalla-Kinderfasching und dem Narhalla-Kehraus, lässt es die Narhalla dann am Ende einer langen Session noch einmal richtig krachen.
Dass die Narhalla neben den Prunksitzungen auch noch drei zentrale Hofer Faschings-Highlights ausrichtet, hat sich vor Jahren nach und nach ergeben. „Als frühere Top-Veranstaltungen in Hof wie der Bayern-Fasching, der UHG- oder der Metzgerfasching irgendwann nicht mehr angeboten wurden, dachten wir uns, dann machen wir eben einen Narhalla-Fasching“, erzählt Narhalla-Präsidentin Beate Stock. Denn wer in Hof könne wohl eher dafür zuständig sein als eine Karnevalsgesellschaft mit jahrzehntelanger Tradition? mehr...

Meinels Absolvinator & Kabarett

Deftig, witzig und wendig geht´s am Freitag, 15. März, in der Meinel-Bräu Tenne zu. ProHof und die Meinel-Bräu präsentieren INTAKT, das Hofer Frauenkabarett, mit seinem aktuellen Programm „Mann kann sich´s auch schönreden!“
Ihr Bühnenprogramm beschreiben die vier Hofer Weibsbilder wie folgt: „Wir haben das Leben wieder einmal präzise beobachtet. Es wurde an Klischees und Trivialitäten herumgeschraubt und es wurden satirische Lieder komponiert. mehr...

Frauenbund: Starke Vereinigung mit großem Engagement

Pfarrer Hans-Jürgen Wiedow, Schatzmeisterin Verena Krauß, Vorsitzende Sieglinde Palitza und stellvertretende Vorsitzende Michaela Hutterer (von links) leiten den Katholischen Frauenbund in Hof.

Pfarrer Hans-Jürgen Wiedow, Schatzmeisterin Verena Krauß, Vorsitzende Sieglinde Palitza und stellvertretende Vorsitzende Michaela Hutterer (von links) leiten den Katholischen Frauenbund in Hof.

Über 120 Mitglieder gehören dem Zweigverein des Katholischen Deutschen Frauenbunds (KDFB) Bernhard Lichtenberg in Hof an. Gehört oder gelesen hat sicherlich fast jeder schon mal von diesem Verein – aber was macht die Gruppierung aus? Was sind ihre Tätigkeiten, Aufgaben und Ziele? Vorsitzende Sieglinde Palitza und Schatzmeisterin Verena Krauß verraten im Gespräch mit ProHof, was die Werte den KDFB sind und wie zeitgemäß der Verein ist.

„Wir sind kein Club, der dem Pfarrer die Treppe putzt, sondern wir sind ein Frauenbund, der sich mit sozialpolitischen und gesellschaftlichen Themen auseinandersetzt“, erklärt erste Vorsitzende Sieglinde Palitza. Als gemeinsames Leitungsteam zusammen mit Michaela Hutterer als zweiter Vorsitzender und Schatzmeisterin Verena Krauß führt sie den Hofer Zweigverein des KDFB. mehr...

Das aktuelle Heft
Archiv