Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Exklusiv

Segeln lernen beim Marineverein Hof

Zwei „Optimisten“ bei der Landesmeisterschaft Bayern auf dem Untreusee, Uriegl wird von Maxim Bode gefahren, OhSini von Janosch Juretschke, beides Mitglieder der Marine-Jugend Hof.

Zwei „Optimisten“ bei der Landesmeisterschaft Bayern auf dem Untreusee, Uriegl wird von Maxim Bode gefahren, OhSini von Janosch Juretschke, beides Mitglieder der Marine-Jugend Hof.

Wie kommt eigentlich die Marine nach Hof? Das fragt man sich vielleicht, wenn man erstmals vom Marineverein Hof hört. Aber gleich vorab sei geklärt: Bei dieser Truppe handelt es sich nicht um einen Ableger der Bundeswehr, sondern um einen Verein, der als Sportverein geführt wird und dessen Schwerpunkt auf dem Sport auf und rund um das Wasser liegt.

Aber von vorn: Im Zuge der Aufrüstung der kaiserlichen Kriegsmarine unter Kaiser Wilhelm II. haben auch Männer aus Hof den Dienst als kaiserliche Marine-Soldaten aufgenommen. 1906 haben sich jene Herren dann in Hof getroffen und den Marine- und Schutztruppenverein Hof gegründet. mehr...

ProHof auf Reisen: Leser grüßen aus aller Welt

Die diesjährige Reise der Interessengemeinschaft Krötenbruck führte nach Kärnten. Das Bild mit dem ProHof-Magazin entstand in Maria Wörth, weitere Stationen der Reise waren unter anderem der Ossiacher See, Velden am Wörthersee sowie der Pyramidenkogel und Klagenfurt.

Die diesjährige Reise der Interessengemeinschaft Krötenbruck führte nach Kärnten. Das Bild mit dem ProHof-Magazin entstand in Maria Wörth, weitere Stationen der Reise waren unter anderem der Ossiacher See, Velden am Wörthersee sowie der Pyramidenkogel und Klagenfurt.

Große Unterstützung fürs Junge Theater

Stellten die Kooperation vor (von links): Walter Kraus (1. Vorsitzender Kinderherzen glücklich machen), Marco Stickel (Leiter Junges Theater Hof), Sigi Obermüller (2. Vorsitzende Kinderherzen glücklich machen), Andreas Gleißner (vub-makler), Florian Lühnsdorf (kaufmännisch-technischer Geschäftsführer des Theaters Hof) und Reinhardt Friese (Intendant des Theaters Hof). Foto: Wild

Stellten die Kooperation vor (von links): Walter Kraus (1. Vorsitzender Kinderherzen glücklich machen), Marco Stickel (Leiter Junges Theater Hof), Sigi Obermüller (2. Vorsitzende Kinderherzen glücklich machen), Andreas Gleißner (vub-makler), Florian Lühnsdorf (kaufmännisch-technischer Geschäftsführer des Theaters Hof) und Reinhardt Friese (Intendant des Theaters Hof). Foto: Wild

„Mein Herz hängt an den Kindern!“ sagt Sigi Obermüller vom Vorstand des Vereins Kinderherzen glücklich machen e. V.. Um die Kinder geht es; darum, sie glücklich zu machen und ihnen etwas mitzugeben auf ihren Lebensweg. „Wir wollen die Kinder langfristig begleiten. Und das tun wir ab Anfang 2020 in Kooperation mit dem Jungen Theater Hof, denn an diesem Haus ist geballt all das vereint, was wir für unseren Nachwuchs brauchen: Wir wollen Sprache und Kultur vermitteln sowie Aktionen in Gemeinschaft fördern.“

Nachdem es der Verein bereits im Jahr 2019 etwa 260 Kindergartenkindern ermöglicht hat, drei Vorstellungen der Kinderoper „Gold“ am Theater Hof zu besuchen und für nachhaltige Faszination bei diesem sehr jungen Publikum gesorgt hat, wird die Kooperation nun ausgeweitet. mehr...

ProHof auf Reisen: Leser grüßen aus aller Welt

Senioren der Evangelischen Dekanate Hof und Naila verbrachten wunderschöne Tage mit ihren Reiseleitern Gemeindereferent i.R. Herbert Grob (Naila) und Gemeindereferentin Susanne Biegler (Hof) in Sellin auf Rügen und genossen das Ostseeflair. Das ProHof-Magazin war auch mit im Gepäck.

Senioren der Evangelischen Dekanate Hof und Naila verbrachten wunderschöne Tage mit ihren Reiseleitern Gemeindereferent i.R. Herbert Grob (Naila) und Gemeindereferentin Susanne Biegler (Hof) in Sellin auf Rügen und genossen das Ostseeflair. Das ProHof-Magazin war auch mit im Gepäck.

Außergewöhnliche Weihnachtskrippen verkünden die Frohe Botschaft

Helmut Schmelz mit einer Rarität aus seiner Sammlung, einer über 100 Jahre alten Papierkrippe aus dem Sudetenland, die einst seinem Urgroßvater gehörte.

Helmut Schmelz mit einer Rarität aus seiner Sammlung, einer über 100 Jahre alten Papierkrippe aus dem Sudetenland, die einst seinem Urgroßvater gehörte.

Die ganze Vielfalt der Krippengestaltung wird auch heuer wieder bei der traditionellen Krippenausstellung im Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Berg am 15. Dezember von 10.30 bis 17 Uhr zu sehen sein. Unter den Ausstellern, die jedes Jahr teilnehmen, ist auch der Hofer Helmut Schmelz, der eine Krippe nach böhmischer Art zeigen wird. Er gehört zu den erfahrensten Krippen-Gestaltern und baut nach alter Sitte nicht nur Stall und Figuren auf, sondern kreiert ganze Landschaften, in denen man sich beim Betrachten verlieren kann. mehr...

ProHof auf Reisen: Leser grüßen aus aller Welt

Martina Rinesch und ihre langjährige Freundin Cornelia Lübben (die jetzt in Oberkotzau wohnt) sind von Sarria nach Santiago de Compostela gepilgert; insgesamt 118 Kilometer in fünf Tagesetappen. Das Bild zeigt die beiden zusammen mit dem ProHof-Magazin vor der Kathedrale in Santiago de Compostela.

Martina Rinesch und ihre langjährige Freundin Cornelia Lübben (die jetzt in Oberkotzau wohnt) sind von Sarria nach Santiago de Compostela gepilgert; insgesamt 118 Kilometer in fünf Tagesetappen. Das Bild zeigt die beiden zusammen mit dem ProHof-Magazin vor der Kathedrale in Santiago de Compostela.

ProHof auf Reisen: Leser grüßen aus aller Welt

Die Trentino-Venezien Freunde „Grappa mit Groppa” hatten auf ihrer Herbstreise ein besonderes Ziel: ein privates Anwesen, in dem der Vertrag Henry Dunants mit Kaiser Napoleon III. zur Gründung des Roten Kreuzes unterzeichnet wurde. Das ProHof-Magazin war natürlich mit dabei.

Die Trentino-Venezien Freunde „Grappa mit Groppa” hatten auf ihrer Herbstreise ein besonderes Ziel: ein privates Anwesen, in dem der Vertrag Henry Dunants mit Kaiser Napoleon III. zur Gründung des Roten Kreuzes unterzeichnet wurde. Das ProHof-Magazin war natürlich mit dabei.

Das aktuelle Heft
Archiv