Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Exklusiv

Erlebnisregion von A bis Z: Sternwarte Hof

Der Sternenhimmel und die Planeten unseres Sonnensystems werden Besuchern der Hofer Sternwarte am Egerländerweg 25 spielerisch nähergebracht. Außerdem können bei geeignetem Wetter auch selbst Beobachtungen an den Teleskopen gemacht werden. Sonderführungen dauern rund 90 Minuten und können gebucht werden unter 09281/84220.

Erlebnisregion von A bis Z: Saaleauen

Für die Landesgartenschau 1994 wurde die Saale entlang der Innenstadt naturnah gestaltet und begrünt. Von der parkähnlichen Flusslandschaft aus kann man erkennen, dass die Hofer Neustadt gezielt auf einer Terrasse oberhalb der Saale angelegt worden ist. Viele Grundstücke reichen mit ihren Gärten bis an die frühere Stadtmauer.

Erlebnisregion von A bis Z: Quellen

Im Fichtelgebirge entspringen die sächsische Saale (am Waldstein) und der Weiße Main (am Ochsenkopf). Zu beiden Quellen führen empfehlenswerte Wanderwege. Entlang der Saale und damit auch mitten durch Hof verläuft der Saaleradweg – eine ideale Möglichkeit, Stadt und Landkreis zu erkunden.

Erlebnisregion von A bis Z: Puppensammlung Rehau

_EM12044Die Puppen- und Spielzeugsammlung Walter-Stiftung Rehau gehört zu den Besonderheiten des Museums am Maxplatz. Aber das ist nicht die einzige Attraktion in Rehau: Eine Besichtigung lohnt auch im Kunsthaus und im Institut für Konstruktive Kunst und Konkrete Poesie, kurz IKKP. Zum Kunsthaus gehört ein Skulpturengarten mit derzeit 14 Großplastiken zeitgenössischer Künstler. Gegenüber dem… mehr...

Erlebnisregion von A bis Z: Oberfränkisches Textilmuseum

Das oberfränkische Textilmuseum Helmbrechts vermittelt einen Einblick in die Entwicklung von Handweberei, mechanischer Weberei und Textilindustrie in der Hofer Region. Zur ständigen Ausstellung gehören Zunftgegenstände, traditionelle textile Rohstoffe, der längste Schal der Welt und eine Sammlung einzigartiger Musterbücher. Eine originalgetreue Handweberstube zeigt den harten Alltag der Weber vor 100 Jahren. Infos und Kontakt: 09252/92430.

Erlebnisregion von A bis Z: Nachtwächter

N Stadtführung HussitenRundgänge mit dem Hofer Nachtwächter finden am 7. August, 4. September, 2. Oktober, 7. November und 31. Dezember jeweils um 20 Uhr statt. Treffpunkt ist das Hauptportal von St. Michaelis. Bitte Anmeldung unter 09281/5538. Stadtrundgänge werden auch zu verschiedenen weiteren Themen angeboten, zum Beispiel „Die Hussiten kommen!“ (Foto) oder „Tour de Fantasie –… mehr...

Erlebnisregion von A bis Z: Museum Bayerisches Vogtland

Das städtische Museum im Sigmundsgraben 6 widmet sich in einer noch neuen Sonderabteilung „Flüchtlinge und Vertriebene“ der Vertreibung aus den deutschen Ostgebieten nach dem Zweiten Weltkrieg. Auf drei Ebenen werden mehr als 400 Exponate von einmaligem historischem Wert gezeigt. Weitere Abteilungen des Museums sind „Stadt- und Landschaftsgeschichte“, „Naturkundliche Sammlungen“ wie auch „Handwerk und… mehr...

Erlebnisregion von A bis Z: Michaeliskirche Hof

M MichaeliskircheUm 1230 errichtet, wurde die St. Michaeliskirche 1536 im Zeichen der Reformation zur evangelischen Hauptkirche erkoren. Kanonenkugeln am nördlichen Turm erinnern noch heute an den Beschuss bei der Belagerung 1553. Die Heidenreich-Orgel der Kirche wird von Experten als eine der klangschönsten in Bayern gerühmt. Den Kirchenschlüssel gibt es beim Pfarramt. Infos und Kontakt:… mehr...

Erlebnisregion von A bis Z: Streichholzmuseum

VW KäferEine Dampflok der Baureihe 01, eine Wildweststadt und das Riesenrad aus dem Prater in Wien – das sind nur drei der Highlights im Ausstellungsraum des Streichholzbastlers Harald Wirth. In vielen Jahren hat der Künstler Zehntausende von Streichhölzern verbaut.

Leider schließt das Hofer Streichholzmuseum in wenigen Tagen. Letzte Gelegenheit zur Besichtigung ist am 23.… mehr...

Erlebnisregion von A bis Z: Lorenzkirche Hof

_5070295Erstmals urkundlich erwähnt wurde die St. Lorenzkirche 1214, sie soll jedoch schon 1080 erbaut worden sein. Als älteste Kirche der Stadt und Mutterkirche der Region ist sie historisch von großer Bedeutung. An der Nordseite des Gotteshauses befindet sich eine Gedenktafel für die Mutter des Dichters Jean Paul, die 1797 in Hof starb. Die… mehr...

Das aktuelle Heft
Archiv