Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

ProHof

ProHof unterstützt Erika-Fuchs-Haus

ProHof-Vorsitzender Michael Maurer überreichte dem Erika-Fuchs-Haus – Museum für Comic und Sprachkunst – eine Sachspende aus Spielen zum Thema Europa. Neben den sieben Spielen konnten durch die Spende von ProHof noch eine große Landkarte und der Druck spezieller Karten finanziert werden. Der Gesamtwert der Spende beträgt 250 Euro. Anlass für die Spende war ein unterhaltsamer Vortrag von Gerhard Severin in Kampschultes Kulturkantine, mit dem er mehr als 70 ProHof-Mitgliedern einen vergnüglichen Abend bereitete. mehr...

ProHof-Mitglieder feiern Geburtstage

Das langjährige ProHof-Vorstandsmitglied Norbert Goßler (Bildmitte mit seiner Frau Gisela) feierte jüngst seinen 75. Geburtstag. Zu seinen Gästen zählten (von links) Landrat Dr. Oliver Bär, ProHof-Vorstand Heinz Zrenner, Pfarrer Herwig Dinter, OB Dr. Harald Fichtner, Bernd Laubmann, Karl-Heinz Schott. Der mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnete Jubilar pflegt sein Hobby als Heimat- und Familienforscher. Ergebnis ist u. a. eine Buchveröffentlichung über 750 Jahre Hospitalstiftung. Mehr Zeit dafür fand er nach seinem Ausscheiden als ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Kliniken Hochfranken.

Das langjährige ProHof-Vorstandsmitglied Norbert Goßler (Bildmitte mit seiner Frau Gisela) feierte jüngst seinen 75. Geburtstag. Zu seinen Gästen zählten (von links) Landrat Dr. Oliver Bär, ProHof-Vorstand Heinz Zrenner, Pfarrer Herwig Dinter, OB Dr. Harald Fichtner, Bernd Laubmann, Karl-Heinz Schott. Der mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnete Jubilar pflegt sein Hobby als Heimat- und Familienforscher. Ergebnis… mehr...

ProHof-Mitglieder feiern Geburtstage

Das langjährige ProHof-Mitglied Marga Bernhardt  (Mitte) aus Schwarzenbach/Saale feierte ihren 85. Geburtstag und lud sich neben vielen Verwandten und Freunden auch die Ehrenvorsitzende Ingeburg Buchta (rechts) und stellvertretende Vorsitzende Anke Bogler (links) mit ihren Ehemännern zu diesem besonderen Wiegenfest ein. Die temperamentvolle und quirlige Jubilarin ist regelmäßig bei ProHof-Veranstaltungen dabei und ganz häufig Helferin bei diversen ProHof-Feierlichkeiten.

Das langjährige ProHof-Mitglied Marga Bernhardt (Mitte) aus Schwarzenbach/Saale feierte ihren 85. Geburtstag und lud sich neben vielen Verwandten und Freunden auch die Ehrenvorsitzende Ingeburg Buchta (rechts) und stellvertretende Vorsitzende Anke Bogler (links) mit ihren Ehemännern zu diesem besonderen Wiegenfest ein. Die temperamentvolle und quirlige Jubilarin ist regelmäßig bei ProHof-Veranstaltungen dabei und ganz häufig Helferin bei diversen ProHof-Feierlichkeiten.

ProHof: Auch 2020 vielfältiges Vereinsleben

Bei der Klausurtagung: Volker Reinstorf, Tanja Hering, Heinz Zrenner, Sonja Kolb-Funk, Anke Bogler, Ingeburg Buchta, Günter Bauer (hinten von links) sowie Vorsitzender Michael Maurer und Rainer Krauß (vorne von links).  Foto: Schatzmeister Michael Krasser

Bei der Klausurtagung: Volker Reinstorf, Tanja Hering, Heinz Zrenner, Sonja Kolb-Funk, Anke Bogler, Ingeburg Buchta, Günter Bauer (hinten von links) sowie Vorsitzender Michael Maurer und Rainer Krauß (vorne von links).
Foto: Schatzmeister Michael Krasser

Bei einer Klausurtagung hat der ProHof-Vorstand wieder eine Reihe von attraktiven, bewährten und neuen Veranstaltungen für das Jahr 2020 beschlossen:

27. Februar: Mitgliederversammlung mit Neuwahlen
31. März: Kirchenbesuch in Oberkotzau
21. Mai: ProHof-Tour nach Konradsreuth
7. Juni: Hussitenführung – ProHof-Mitglieder können das Spektakel live und kostenlos erleben.
16. Juni: Besuch Digitales Gründerzentrum mit Blick von der Dachterrasse
28. Juni: Besuch Luisenburg mit „Der Brandner Kaspar 2. Er kehrt zurück“ – Bus ist bereits ausgebucht – Karten für Selbstfahrer noch möglich mehr...

ProHof-Weihnachtsfeier: Einstimmen auf besondere Zeit

Frankensima Philipp Simon Goletz (links) und Gert Böhm sorgten sorgten mit einem feinen Programm für Lachen und Fröhlichsein. Fotos Hilmar Bogler

Frankensima Philipp Simon Goletz (links) und Gert Böhm sorgten sorgten mit einem feinen Programm für Lachen und Fröhlichsein. Fotos Hilmar Bogler

Ob es an der besonderen Örtlichkeit lag? Oder daran, dass es für Viele die erste weihnachtliche Feier in diesem Jahr war? Oder doch daran, dass ProHof-Weihnachtsfeiern immer etwas ganz Besonderes sind?
Immerhin wollten 180 ProHof-Mitglieder dabei sein, wenn es Gansbrust, Klöß und Blaukraut gibt, wenn die beiden mit der hohen Auszeichnung des Frankengewürfelten – Gert Böhm alias Gerch und der Frankensima alias Philipp Simon Goletz – ein feines weihnachtliches Rahmenprogramm boten und das wunderbar geschmückte Ambiente zu nicht enden wollenden Gesprächen einlud.
Das Narhalla-Team um deren Präsidentin Beate Stock machten einen super Job: Aufmerksam und stets mit einem freundlichen Wort wurde charmant und unaufgeregt bedient und das Catering-Team des Umweltamtes um deren Küchenchef Hans Ulrich hatte ein leckeres Festtagsessen gezaubert. mehr...

Liebe Hof-Fans, liebe Leserinnen und Leser,

da habe ich nicht schlecht gestaunt. In einer durch das ZDF beauftragten Studie punktet Hof gerade in den für Familienfreundlichkeit entscheidenden Kategorien. Beim Ranking aus 401 Kreisen und kreisfreien Städten erzielen wir einen deutlich überdurchschnittlichen 54. Rang. Beim Zuwachs mit jungen Familien stehen wir bundesweit sogar auf Platz 1.

Erfolgsfaktor dieser Studie war hier insbesondere der Bereich Freizeit und Kultur, was für uns als Insider wiederum keine echte Überraschung ist. Wenn man insgesamt die Vielfalt des kulturellen Angebotes betrachtet, so können wir mit so manchem Großstadtangebot gut mithalten. Das Spektrum geht von der „Hochkultur“ mit unserem Theater und den Hofer Symphonikern bis zur alternativen Kultur, in die man nach Herzenslust in der Alten Filzfabrik oder bei Awalla eintauchen kann. Die Palette reicht von den Hofer Filmtagen bis zu den Innenhofkonzerten. mehr...

Entenhausen ist in Oberfranken

Insider wissen: Wer auf seinem Autokennzeichen die Ziffern 313 und vielleicht auch zusätzlich die Buchstaben DD stehen hat, der kann nur ein waschechter Donaldist sein.
So auch Gerhard Severin, seines Zeichens Richter am Amtsgericht Hof und vor allem Initiator des deutschlandweit ersten Comicmuseums. Severin verbreitet in seinem einstündigen Vortrag über das in Schwarzenbach/Saale angesiedelten Erika-Fuchs-Haus gute Laune, Staunen und zustimmendes Nicken unter den 70 ProHof-Mitgliedern, die sich unlängst in der Kulturkantine des Theaters Hof eingefunden haben. mehr...

Skihüttenbesuch statt Novemberblues

Draußen neblig und unwirtlich. Drinnen zünftige Musik, anregende Gespräche, gutes Essen und Trinken, Lachen und Fröhlichsein. Der diesjährige Skihüttenbesuch war genau das Richtige, um dem tristen Novembergrau zu entgehen. 80 ProHof-Mitglieder waren sich einig, das sollte unbedingt im nächsten Jahr wiederholt werden. Fotos: Hilmar Bogler

mehr...

VHS Hofer Land – eine Augenweide in der Ludwigstraße

Großzügigkeit zeichnet den Lichthof aus und er bietet sich als inspirierender Ort der Begegnung und guter Gespräche an. Fotos: Hilmar Bogler

Großzügigkeit zeichnet den Lichthof aus und er bietet sich als inspirierender Ort der Begegnung und guter Gespräche an. Fotos: Hilmar Bogler

„Da sind unsere Steuergelder richtig gut angelegt“, so der Tenor bei der kürzlich stattgefundenen ProHof-Führung durch das architektonisch ansprechende Haus. Beeindruckend zeigte sich der überdimensionale Eingangsbereich, gläsern, lichtdurchflutet, barrierefrei, freundlich. „Wie in einer Großstadt“, so der Eindruck. Die nach den neuesten Kriterien ausgestatteten Unterrichtsräume machen Lust auf Lernen. Ein Blick aus den Fenstern im Obergeschoss zeigt, wie schön und einzigartig die Häuserensembles rund um den Maxplatz und die Ludwigstraße sind, und die Glasfront gibt einen zauberhaften Blick auf den Theresienstein frei. mehr...

4000 Euro für den Hofer Zoo

Zum 65. Geburtstag des Hofer Zoos hatten sich die Verantwortlichen und der Verein ProHof etwas Besonderes einfallen lassen. Für Jung und Alt wurde ein vielfältiges Rahmenprogramm geboten und Erwachsene und Kinder konnten für nur einen Euro Eintritt einen besonderen Sonntag erleben. Die Differenz zum normalen Eintrittspreis übernahm der Verein ProHof. Die stolze Summe von 4000 Euro wurde nun übergeben. mehr...

Das aktuelle Heft
Archiv