Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Veranstaltungen

Kindheit in einem Pfarrhaus in der DDR

Zu einer Konzertlesung mit Gerhard Schöne, Liedermacher aus Dresden, lädt der Freundeskreis Hof der Evang. Akademie Tutzing am Mittwoch, 27. November, um 19.30 Uhr, in die Lorenzkirche ein. Gerhard Schöne wurde vor allem durch die Wende bekannt. Aufgewachsen ist er in einem evangelischen Pfarrhaus in einer Kleinstadt bei Dresden. Seine Eltern, Rile und Johannes Schöne lebten von 1987 bis 2002 in Hof. mehr...

Epprechtstein: Mineralfundstelle von Weltruf

Ein weiteres Highlight im Rahmenprogramm zur Sonderausstellung „Steinreich! Neue Mineralien aus Hochfranken im Museum Bayerisches Vogtland“: Der Oberkotzauer Hobby-Mineraloge und Sammler Karlheinz Gerl entführt am Donnerstag, 26. November, um 19 Uhr seine Zuhörer auf den sagenumwobenen Epprechtstein im Fichtelgebirge. In den Tiefen dieser Gebirgserhöhung im Waldsteinzug finden sich im Granit, der bereits im… mehr...

Weihnachtsmarkt öffnet am 25. November

Der Weihnachtsmarkt in Hof erwartet auch in diesem Jahr vom 25. November bis zum 23. Dezember wieder viele Besucher. Umrahmt von einer stimmungsvollen Straßenbeleuchtung zieht sich der Markt von der Marienkirche bis zum Kugelbrunnen durch die Fußgängerzone der Hofer Altstadt. In den zahlreichen weihnachtlich geschmückten Hütten werden Geschenkartikel, Christbaumschmuck, Kunsthandwerk und weiteres mehr angeboten. Verschiedene kulinarische Spezialitäten runden das Angebot zum Hofer Weihnachtsmarkt ab. mehr...

Landsmannschaft feiert 70. Geburtstag

Die Landsmannschaft der Ost- und Westpreußen, Kreisgruppe Hof, wird 70. Ganz bewusst wählten die Heimatvertriebenen das Museum Bayerisches Vogtland mit seiner Abteilung Flucht und Vertreibung in Hof als Veranstaltungsort. Am Samstag, 16. November, um 16 Uhr findet die Feststunde im Foyer des Museums mit Oberbürgermeister Harald Fichtner, Grußworten, einer Festrede des Landesvorsitzenden der… mehr...

10. Deutsch-deutsche Filmtage

Zum 10. Mal organisieren die Partnerstädte Hof und Plauen die „Deutsch-Deutschen Filmtage“. Vom 15. bis 19. November laufen unter dem Motto „Von der Teilung zur Einheit“ im Hofer Central-Kino bzw. Plauener Capitol insgesamt zehn Dokumentarfilme bei freiem Eintritt. Die Produktionen handeln von Doping im DDR-Sport, der Friedlichen Revolution, der Grenzöffnung und dem Mauerschützenprozess.… mehr...

Abendbasar des Kindergartens Christuskirche

Der Elternbeirat des Kindergarten Christuskirche veranstaltet am Freitag, 15. November, einen Spielzeug- und Kleiderbasar im Gemeindesaal der Christuskirche, Zeppelinstraße 18. Von 16 bis 18.30 Uhr werden Kinderkleidung für Herbst und Winter, Spielzeug, Baby-Artikel, Bücher usw. günstig und direkt von den Verkäufern angeboten. Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt.

Feierabend-Führung mit Adrian Roßner

2017 erschien eine Sammlung von teils vergessenen Sagen aus der Region, die Adrian Roßner zusammen mit zwei Co-Autoren unter dem Titel „Der Reiter ohne Kopf: Sagen aus dem Fichtelgebirge“ zusammengetragen hat. Am 13. November um 18.30 Uhr kommt er zum dämmrigen Feierabend ins Museum Bayerisches Vogtland, um einige der Sagen zum Besten zu… mehr...

Museumsführung: Hof in der NS-Zeit

Wie veränderten sich die Politik und die Gesellschaft in der Stadt Hof während der NS-Zeit? Und welche Konsequenzen ergaben sich daraus für das Leben der jüdischen Bevölkerung? Die Historikerin und Pädagogin Lisa-Marie Wohlfart begibt sich am Samstag, 9. November, um 14 Uhr im Museum Bayerisches Vogtland in eines der dunklen Kapitel der Stadtgeschichte, um diese Fragen zu klären. Nach einer Führung im Museum geht es in die Ludwigstraße, mehr...

Kleiderbasar der Soroptimistinnen

Zu ihrem Benefiz-Kleiderbasar „Früh Shoppen“ laden die Hofer Soroptimistinnen am Samstag, 9. November, ein. Zum zweiten Mal findet damit ein Markt für Herbst- und Winterkleidung statt, nachdem der alljährliche Basar im Frühling schon Tradition geworden ist. Schnäppchen für Frauen und Kinder gibt es von 7.30 bis 13 Uhr im Gemeindehaus St. Michaelis in… mehr...

Mit dem Nachtwächter durch Schwarzenbach

Leo Johannes Cepera ist „Der Nachtwächter von Schwarzenbach/Saale“. Er schreitet in mittelalterlichem Gewand, ausgerüstet mit Hellebarde und Laterne bei Dunkelheit durch seine Heimatstadt. Dabei nimmt er gern interessierte Menschen mit: Sie erfahren viel Wissenswertes über das Leben im Mittelalter, über Schwarzenbach und seine Bewohner und über die Aufgaben des Nachtwächters. Am Freitag, 8.… mehr...

Das aktuelle Heft
Archiv