Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Vermischtes

Lions Krapfenschmaus unterstützt Hofer Tafel

„Reinbeißen und Herz zeigen – gerade in Corona-Zeiten“. Unter diesem Motto haben die Lions Clubs in Hof und Naila-Frankenwald in diesem Jahr ihren Krapfenschmaus durchgeführt. Allein in Hof wurden über 400 Kartons mit je 24 Krapfen verkauft und geliefert. Viele örtliche Betriebe, Handwerker, Arztpraxen, Privatpersonen usw. sind treue Unterstützter der Lions Aktion. Gebacken wurden die 10.000 Krapfen von regionalen Bäckereien. Die gesamte Organisation und Logistik bis hin zur Auslieferung wurde von Mitgliedern der Lions Clubs unter Beachtung der Corona-Regelungen ehrenamtlich übernommen. mehr...

Vorwort von Oberbürgermeisterin Eva Döhla und Landrat Dr. Oliver Bär

Liebe Leserinnen und Leser des ProHof-Magazins,

was verbinden Sie mit der Adventszeit?
Den Duft von frischgebackenen Plätzchen, das Aufhängen fantasievoll gestalteter Kalender?
Und worauf freuen Sie sich?
Auf die Feiertage im Kreis der Familie oder auf schöne Konzerte bis hin zu Neujahr?
Vieles davon wird kommen, und manches Liebgewonnene wird uns in diesem… mehr...

Landessieg für Helmbrechtser Kindergarten

Bei Handwerkern gibt es jede Menge zu erleben und zu entdecken. Diese Erfahrung machten auch die Kinder des Evangelischen Kindergartens in Helmbrechts. Sie nahmen am Kita-Wettbewerb des Handwerks teil und erkundeten dabei, wie Schuhe gemacht werden. Danach war die Freude riesengroß: Mit ihrem eigens gestalteten Plakat wurden sie Landessieger und erhielten dafür ein… mehr...

Markus Pschorn 40 Jahre bei Firma Ebert

Seit 40 Jahren ist Markus Pschorn (Bild rechts) bei der Firma Ebert in Hof beschäftigt. „Herr Pschorn begann am 25. August 1980 seine Ausbildung zum Gas- und Wasserinstallateur und ist durch seine offene und herzliche Art bei Kunden und Mitarbeitern gleichermaßen beliebt“, würdigt Inhaber Michael Schmidt (Bild links) den Mitarbeiter. mehr...

Historische Friedhofkultur auf zwölf Hektar

Das ganze Jahr über hegen und pflegen die Friedhofsmitarbeiter das knapp 12 Hektar große parkähnliche Areal an der Plauener Straße mit seinen historischen denkmalgeschützten Grabstätten. Damit bewahren sie ein wichtiges Stück Friedhofskultur.

Viele Hoferinnen und Hofer kennen und bestaunen sie, die „weiße Frau“. Majestätisch sitzt sie auf dem Hofer Friedhof an der Plauener Straße. Die feingliedrigen Hände hat sie übereinandergelegt, sie halten, als Symbol des Todes, eine Rose. „Es ist eine Denkmal-Grabstätte“, sagt Friedhofsverwalter Jürgen Schall. Der Hofer Textilfabrikant Robert Wunnerlich war es, der seiner 1906 im Alter von 49 Jahren verstorbenen Ehefrau Emmy zu Ehren einen Bildhauer damit beauftragte, eine lebensgroße Skulptur aus weißem Marmor anzufertigen.
Wer den Friedhof besucht, wird noch viele weitere außergewöhnliche historische Grabmonumente finden, mehr als 80 denkmalgeschützte Gräber gibt es dort. mehr...

Hofer Historien-Kalender erschienen

Der Lions Club Hochfranken präsentiert zum dritten Mal den Hofer Historien-Kalender in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv. Auf zwölf Monatsblättern werden Episoden aus der Hofer Geschichte in Bild und Text vorgestellt. Adolf Hackers Darstellung der bürgerlichen Freizeitvergnügen am Theresienstein lässt etwas vom Stolz derjenigen erahnen, die „es geschafft hatten“. Sogar ein Auto, im Jahr… mehr...

AZV entsorgt Altreifen

Der Abfallzweckverband Stadt und Landkreis Hof bietet die Entsorgung von Altreifen an. Angenommen werden Pkw-, Motorrad- und LKW-Reifen. Darüber hinaus ist die Abgabe von Land- und Erdmaschinenreifen möglich. Die Reifen dürfen auch auf Felge montiert sein. Angeliefert werden können die Pneus je nach Stückzahl am Wertstoffhof Hof sowie am Abfallzentrum Silberberg in Hof.… mehr...

Geschenkgutscheine ideal für Arbeitgeber

Mit dem neu eingeführten Arbeitgebermodell der Hofer Geschenkgutscheine erweitert das Stadtmarketing Hof das Angebot der Hofer Geschenkgutscheine: Arbeitgeber können sie nutzen, um ihren Mitarbeitern eine Freude zu machen. Die Hofer Geschenkgutscheine entsprechen den Voraussetzungen des steuer- und sozialversicherungsfreien Sachlohns, den Arbeitgeber an ihre Arbeitnehmer ausgeben können. Über 100 Möglichkeiten aus Freizeit- und Kultureinrichtungen,… mehr...

Sportverband mit verjüngter Führung

Langjährige ehrenamtliche Mitarbeiter verabschiedete Präsident Dominik Zeh (Zweiter von rechts) in der Mitgliederversammlung. Harald Bräutigam (rechts) bekleidete 34 Jahre das Amt des Schatzmeisters, Wilhelm Sörgel, links neben Zeh, war 44 Jahre und fünf Monate Schriftführer, des Hofer Dachverbandes, Hubert Gerst, links außen, prüfte neun Jahre die Kasse, zusammen mit Heinz-Jürgen Mäusbacher (nicht im Bild), der 18 ½ Jahre als Kassenrevisor  amtierte.

Langjährige ehrenamtliche Mitarbeiter verabschiedete Präsident Dominik Zeh (Zweiter von rechts) in der Mitgliederversammlung. Harald Bräutigam (rechts) bekleidete 34 Jahre das Amt des Schatzmeisters, Wilhelm Sörgel, links neben Zeh, war 44 Jahre und fünf Monate Schriftführer, des Hofer Dachverbandes, Hubert Gerst, links außen, prüfte neun Jahre die Kasse, zusammen mit Heinz-Jürgen Mäusbacher (nicht im Bild), der 18 ½ Jahre als Kassenrevisor amtierte.

Große personelle Veränderungen gab es bei den Neuwahlen im Rahmen der Mitgliederversammlung des Hofer Sportverbandes in der Gaststätte „Eisteich“ am Theresienstein. Insgesamt verabschiedeten sich vier Mitarbeiter, die es zusammen auf über 100 Jahre ehrenamtlicher Tätigkeit gebracht hatten.
Dominik Zeh geht nun mit einer verjüngten Mannschaft in seine vierte Wahlperiode als Präsident. Er wurde ebenso wie Vizepräsident Gerhard Rödel und Vize-Präsidentin/Sportwartin Alexandra Puchta für weitere drei Jahre einstimmig im Amt bestätigt.
Zeh hatte zuvor Hofs neue Oberbürgermeisterin Eva Döhla besonders willkommen geheißen, die mit Bürgermeisterin Angela Bier gekommen war. Eva Döhla bedauerte, dass Corona gegenwärtig alles auf den Kopf stellt und überschattet.
Sportverbands-Präsident Dominik Zeh ging auf die zehnte Sportmesse, die der Sportverband im vergangenen Jahr erstmals in den Saaleauen präsentierte, und auf den traditionellen Dämmerschoppen ein. mehr...

Flohmarkt: 4000 Euro für den Zoo

Ilona und Hanno Paul, die Wirtsleute der Deutschen Flotte, beherbergen seit 2016 in ihrem Gasthaus einen Flohmarkt, dessen Einnahmen vollständig dem Hofer Zoo zugutekommen. So konnte der Zoo jetzt eine Spende in Höhe von 4000 Euro in Empfang nehmen. Auf dem Foto von links: Hanno Paul, Andrea Steiner, Vorsitzende der Zoologischen Gesellschaft Hochfranken, Ilona Paul. mehr...

1 2 3 57
Das aktuelle Heft
Archiv