Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Vermischtes

Hofer in der Glasfabrik Wiegand

„Wir sammeln das Glas ordentlich nach Farben getrennt und ihr werft es doch wieder zusammen.“ Zweifel und Fragen, die immer wieder an den Abfallzweckverband Hof herangetragen werden. Mit einer Reisegruppe haben sich AZV und VHS Landkreis Hof auf die Spur des Altglases begeben, um hinter die Kulissen zu blicken und zu sehen, was wirklich damit passiert. In der Reihe „Dem Abfall auf der Spur“ ging es zur Firma Wiegand-Glas in Steinbach am Wald. mehr...

3000 Euro für Selbsthilfegruppe

Mathias Späth, Leiter der Sparda-Bank-Filiale Hof, übergab eine Spende in Höhe von 3000 Euro an die Selbsthilfegruppe „Zurück ins Leben“. Mit der Spende, die aus Mitteln des Gewinnsparvereins der Sparda-Bank Ostbayern stammt, soll zum einen das ehrenamtliche Engagement zugunsten der Selbsthilfegruppe unterstützt werden, zum anderen sollen verschiedene Maßnahmen ermöglicht werden. mehr...

Soroptimistinnen helfen Kindern

Einen Scheck über 3000 Euro überreichten die Frauen von Soroptimist International, Club Hof, jetzt dem Förderverein der Hofer Sophienschule. Das Geld war beim Benefiz-Kleiderbasar im März zusammengekommen. Die Spende soll in neue Sitzmöbel investiert werden. Die differenzierte Leseförderung in kleineren Gruppen kann damit in einem passenden Rahmen umgesetzt werden. mehr...

Durch die Hertelsleite zu den Schlangensteinen

Den Ökopark Hertelsleite bei Schwarzenbach/Saale mit seinen geologischen Besonderheiten und seiner Geschichte näher kennenzulernen ist das Ziel einer Exkursion am Sonntag, 17. Juni. Während einer eineinhalbstündigen Wanderung zusammen mit Georg Loth und Leo Johannes Cepera kann man nicht nur die Natur genießen, sondern auch viel über die Hertelsleite erfahren. Der Beginn des Rundgangs… mehr...

Zehn neue Bäume am Untreusee

Mit großem Eifer haben Schüler der Klasse 3cÜ (Übergangsklasse) der Hofer Eichendorff-Grundschule zehn Esskastanien am Westufer des Untreusees gepflanzt. Das Besondere: Es sind „ihre“ Bäume. „Jährlich gibt es bei uns an der Eichendorff-Grundschule ein Projekt in der Adventszeit, für das die Kinder selbst spenden können“, erklärt Rektorin Ulrike Barbara von Rücker. Diesmal stand das Thema Umwelt im Mittelpunkt. mehr...

Neuer Hof-Reiseführer

In zweiter Auflage ist der Reiseführer über Hof erschienen. Die Autoren, Stadtarchivar Dr. Arnd Kluge und Martina Martin, die Leiterin der Tourist-Information der Stadt Hof, wenden sich an alle, die mehr über Hof erfahren möchten. Vier Rundgänge durch die Stadt laden ein, sich von den vielen Sehenswürdigkeiten verzaubern zu lassen. Ob man die… mehr...

E-Bike-Verleih am Hofer Zoo gestartet

Wer Hof gerne auf zwei Rädern erkunden möchte, kann dies künftig sogar ohne allzu große Anstrengung – auf E-Bikes zum Ausleihen. Nachdem regelmäßig Anfragen für Leihfahrräder kamen, hat die Stadt Hof mit dem Zoo den idealen Partner gefunden und sorgt auch gleich für den nötigen Rückenwind: Vier E-Bikes stehen für alle bereit, die… mehr...

Eiche für Dr. Rudolf Müller am Untreusee

Bereits im Februar feierte Dr. Rudolf Müller 100. Geburtstag. Aus diesem Anlass widmete ihm die Stadt Hof am Untreusee nun einen eigenen Baum. „Was kann man einem 100-Jährigen schenken?“, fragte Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner zur offiziellen Übergabe der Eiche. „Bei einem so hohen Geburtstag und für jemanden, der wortwörtlich so viele Spuren bei seinen Spaziergängen um den Untreusee hinterlassen hat wie wohl kaum ein anderer, kommt eigentlich nur ein eigener Baum am Ufer in Frage.“ mehr...

Finanzpflege – Hilfe beim Überblick behalten

Zahlreiche ältere Menschen haben hin und wieder Geldsorgen. Sie könnten ein ruhigeres Leben führen, wenn ihre persönliche finanzielle Situation besser geordnet wäre. Für sie gibt es ein neues Angebot: die Diakonische Finanzpflege. Ermöglicht wurde es durch eine großzügige Anschub-Spende des Rotary Club Hof Bayern. mehr...

Manuela Bierbaum neue Geschäftsführerin

Am 9. Mai ist Manuela Bierbaum offiziell in die Geschäftsführung der Diakonie Hochfranken eingetreten. Die Diplom-Soziologin führt das Unternehmen gemeinsam mit Geschäftsführer Martin Abt als Doppelspitze. Manuela Bierbaum ist 35 Jahre alt, verheiratet und hat eine Tochter. Sie verantwortet die Bereiche Kinder- und Jugendhilfe, Erwachsenenhilfe und Diakonie am Campus. Zuvor war sie bei einer Unternehmensberatung der Diakonie Bayern als Projektleitung tätig. Die neue Chefin hat bereits zahlreiche Mitarbeitende und Netzwerkpartner kennengelernt. „Die Grundrichtung stimmt; und doch werden wir immer wieder neu betrachten, was die Menschen brauchen und passende Angebote entwickeln. Dadurch verändert sich auch die Diakonie laufend“, so die neue Geschäftsführerin. mehr...

Das aktuelle Heft
Archiv