Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Vermischtes

Krötenbrucker Geschäftsleute spenden

Die Interessengemeinschaft der Krötenbrucker Geschäftsleute, vertreten durch 1. Vorsitzende Elisabeth Reichel, Schriftführerin Barbara Reiss und Schatzmeister Kurt Lämmer, überreichten den Erzieherinnen des Kindergartens der Dreieinigkeitskirche Hof und der Schulleitung der Grundschule Krötenbruck kürzlich je einen Scheck zur freien Verfügung.

Geldpreise für Sportmesse-Teilnehmer

IMG_0294An der Sportmesse 2015 in der Hofer Altstadt nahmen so viele Vereine wie noch nie teil. Und auch viele Besucher belagerten die Stände und folgten interessiert den gelungenen Darbietungen der 20 Vereine. Für drei der elf Auftritte gab es vom Verein ProHof Geldpreise als Anerkennung für ihre Leistung. Über 300, 200 und 100… mehr...

Auszeichnung für 45 Jahre Chorleitung

IMGP0005bEin besonderes Jubiläum feierte der Leiter des Gemischten Chores Hof-Moschendorf, Fritz Walther: Beim Sommerfest des Chores wurde er für 45 Jahre Chorleitung von der 1. Vorsitzenden Barbara Rauch und der Sängervorständin Monika Starke-Fischer ausgezeichnet. Im Januar 1970 hatte er sein 1. Dirigat beim Gemischten Chor Hof-Moschendorf bestritten.

Baum und Bank machen Saaleauen idyllischer

saaleauenBeim Saaleauenfest konnten sich die Besucher über eine neue Sitzmöglichkeit freuen. Nachdem in den letzten Jahren der Pavillon in den Saaleauen restauriert und eine Stein-Terrasse an den Saaleteich gebaut wurde, wird dieses schöne Eckchen in den Saaleauen nun noch gemütlicher: Die CSU-Fraktion Hof stiftete jetzt eine Esche, um die eine Rundbank führt. Die… mehr...

Naturhof unter „Bayerns schönsten Kräutergärten“

Buch Kräutergärten2Der Naturhof Faßmannsreuth entwickelt sich immer mehr auch zu einem überregionalen Aushängeschild – jetzt wurde er sogar als einer der schönsten Kräutergärten Bayerns eingestuft. Dieses Prädikat wurde dem Naturhof von der Kunsthistorikerin und Kräuterpädagogin Marion Reinhardt verliehen. Sie hat den Faßmannsreuther Naturhof in ihren soeben erschienen Bildband „Bayerns schönste Kräutergärten“ aufgenommen. Darin werden… mehr...

HofBad und HofSauna wurden aufpoliert

Die FreiBad-Saison geht zwar im September zu Ende. Ab 14. September können Bade- und Saunafans aber wieder das HofBad und die HofSauna nutzen. Neben den üblichen Instandhaltungsmaßnahmen, wie malern, lackieren und putzen, standen in diesem Jahr auch große Sanierungsarbeiten an: Im HofBad wurde die alte Filtertechnik durch eine neue leistungsfähigere Anlage ersetzt, die… mehr...

Erster „Stolperstein“ in Hof feierlich verlegt

stolpersteinMit den sogenannten „Stolpersteinen“ wird deutschland- und gar europaweit Opfern der NS-Diktatur gedacht. In Hof wurde nun der erste dieser „Stolpersteine“ gelegt. Die Arbeitsgruppe „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ des Jean Paul Gymnasiums stieß die Umsetzung dieses Projektes maßgeblich an. Finanziert wurde es einerseits durch die Stadt Hof sowie durch einen… mehr...

Erlebnisregion von A bis Z: Theresienstein

T Theresienstein-GebäudeDer Hofer Theresienstein wurde ab 1819 angelegt und gilt als ältester Bürgerpark Bayerns. Gründlich renoviert zur Landesgartenschau 1994, wurde der Theresienstein 2003 zum schönsten Park Deutschlands gekürt. Sehenswerte Anlaufpunkte innerhalb der Anlage sind unter anderem der Sonnentempel, die Erdbebenwarte, der Fontänenbrunnen, die künstliche Burgruine auf dem Labyrinthberg und vor allem das Haus Theresienstein, ein markantes Jugendstilgebäude mit charakteristischem Turm, in dem der Kunstverein Hof eine Ausstellungs- und Verkaufsgalerie betreibt. Noch ganz neu ist der 2014 entstandene Karlsbader Garten. mehr...

Erlebnisregion von A bis Z: Rathaus Hof

R Rathaus HofEines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt ist das Hofer Rathaus aus dem Jahr 1563. Es prägt zusammen mit der Michaeliskirche das Stadtbild. Der Blick vom Rathausturm lohnt den Aufstieg von 152 Stufen. Den Schlüssel gibt es bei der Tourist-Information um die Ecke.

Herrengymnastik fördert PTSV Bambini

Spende HerrengymnastikNach einer ausgiebigen Wanderung durch die Stadt trafen sich die PTSV Bambini mit den Herren der Herrengymnastik in der „Weinkiste“. Bevor die Kinder ihre Pommes verzehrten, übergab Dieter Nickl den Kindern und ihrer Trainerin Angelika Werdecker einen Scheck über 200 Euro.

Das aktuelle Heft
Archiv