Page 3 - ProHof April 2019
P. 3

April 2019

                                                                                                         Geburtstag



    Alt-Oberbürgermeister Dieter Döhla 75



    Dieter  Döhla  feiert  75.  Geburtstag.  Mit  dem          Kraftakt war der Theater-Neubau. Ursprünglich war dafür eine
    ehemaligen Hofer Oberbürgermeister sprach                  staatliche  Förderung  von  56  Prozent  vorgesehen,  bekommen
                                                               haben wir 80 Prozent. Viel geholfen hat uns damals der CSU-
    Werner Mergner:                                            Landtagsabgeordnete Klaus Kopka.  Und dann die Hochschule
                                                               Hof. Sie ist mittlerweile ein ganz wichtiger, nicht mehr weg zu
    Lieber Dieter, wir gebrauchen bei diesem Gespräch das vertrau-  denkender Bestandteil des Hofer Lebens. Sie sorgt dafür, dass
    liche Du, weil wir uns ja schon seit Jahrzehnten kennen.  Du hast   viele, viele junge Leute hierher kommen und Hof beleben. Und
    am 28. März Geburtstag, den 75. Also ein Blick zurück. Im Zorn   wir Hofer können zeigen, was wir hier für eine tolle Lebensqua-
    oder voller Freude und Dankbarkeit?                                            lität haben. Der Bau der Hochschule
    Im Grunde ist alles in meinem Leben                                            wird übrigens immer verbunden sein
    besser und schöner gelaufen als ich es                                         mit dem Namen Georg von Waldenfels,
    mir hätte vorstellen können. Deswegen                                          der sich in München nachdrücklich für
    bin ich als gebürtiger Stammbacher                                             Hof eingesetzt hat.
    sehr dankbar, was mir hier in Hof wi-
    derfahren ist. Denn die politische Kar-                                        Du bist vielfach ausgezeichnet worden
    riere habe ich so nicht geplant. Dass                                          – vom Bundesverdienstkreuz bis zum
    ich  Oberbürgermeister werden könnte,                                          Bayerischen Verdienstorden – und so-
    habe ich nicht einmal geträumt.                                                gar zum Ehrenbürger Deiner Heimat-
                                                                                   stadt hat man Dich gemacht. Darauf bist
    Du warst Hofer Rathauschef von 1988                                            Du sicher auch ein bisschen stolz?
    bis 2006, also auch in den turbulenten                                         Natürlich, sehr stolz sogar. Übrigens: Als
    Monaten 1989/90, als die Grenzen fielen,                                       ich 1973 nach Hof gekommen bin, hätte
    die DDR kollabierte  und Hof plötzlich zu                                      ich einen Lachkrampf  bekommen, wenn
    einem zentralen Punkt in Deutschland,   Dieter Döhla (mit Frau Margit): Am 28. März   damals jemand vorausgesagt hätte, dass
    ja sogar in Europa wurde. Bist Du mit                                          ich einmal Ehrenbürger von Hof werde.
    dem Ablauf zufrieden? Haben die Ver-  wurde der Ehrenbürger von Hof 75.  Foto: privat
    antwortlichen damals alles richtig gemacht oder sind gravierende   Dieter Döhla, der drei Legislaturperioden (von 1988 bis 2006) OB
    Fehler passiert?                                           von Hof war, ist seit Jahrzehnten Sozialdemokrat. Deiner Partei
    Ja, ich bin zufrieden, sehr zufrieden sogar. Damals ist das toll   geht es derzeit nicht so gut. Was machen „die Sozis“ denn falsch?
    gelaufen in Hof. Auch im Rückblick bin ich noch tief beeindruckt,   Das ist eine schwere Frage und noch schwieriger zu beantwor-
    was damals in dieser, meiner Stadt vor sich gegangen ist – wie   ten. Vieles liegt sicher am Erstarken der Grünen. Aber es fehlt
    sich die Hofer engagiert haben. Die Begeisterung aller Beteilig-  an der Spitze der Partei auch an charismatischen Persönlichkei-
    ten war einfach enorm; die Begeisterung derer, die halfen, und   ten, wie es beispielsweise Willy Brandt oder Gerhard Schröder
    derer, die ankamen, um die Freiheit zu genießen. Für uns, die   gewesen sind. Insofern ist die Schwäche der SPD keineswegs
    Helfer, ging die Arbeit aber dann erst los. Und da muss man   allein ein regionales oder lokales Problem.
    sagen: Die Hilfsdienste waren einfach spitze! Na ja, auch das
    muss man feststellen: Später  entwickelte sich vieles ganz an-  Sehnst Du Dich zurück in die Politik? Juckt es Dich manchmal,
    ders. Aber alles in allem: Hof und die Hofer haben sich damals   wenn Du früh die Zeitung aufschlägst und liest, was so alles in
    hervorragend als Gastgeber bewiesen. Und in dieser Zeit sind ja   Hof und im Stadtrat passiert?
    auch Freundschaften für das ganze Leben entstanden. Für mich   Das alles nehme ich immer noch mit starken Gefühlen wahr.
    persönlich kann ich sagen: Es war eindeutig das stärkste, das   Wenn man ein Leben lang politisch tätig war, vergeht das In-
    beeindruckendste Ereignis in meinem politischen Leben.     teresse an Politik nicht über Nacht. Allerdings habe ich kein
                                                               Problem damit, dass ich nicht mehr direkt an Entscheidungen
    Was bedeutet Dir also ganz persönlich die Wiedervereinigung?  beteiligt bin. Ich sehe natürlich die Probleme, weiß aber – ehr-
    Der Fall  der Grenze war eigentlich  die Wiederherstellung der   lich gesagt – nicht, ob ich etwas besser machen könnte. Hof
    Normalität. Es war und ist wunderbar, dass ein Volk nicht mehr   ist in einer schwierigen Situation. Man braucht nur mit offenen
    zweigeteilt ist. Die Menschen können sich ohne Kontrollen frei   Augen durch die Stadt zu gehen, dann sieht man den Schrump-
    in ihrem Land, in ihrem Staat bewegen. Das ist normal und wun-  fungsprozess. Eines muss ich aber noch los werden: In meinem
    derbar zugleich. Dazu kommt, dass die Wiedervereinigung auch   letzten Wahlkampf zur Jahrtausendwende wurde mir in einer
    einen höchst gefährlichen militärischen Zustand beendet hat –   Wahlkampfzeitung der CSU vorgeworfen, in der unteren Lud-
    und das ist ein besonders großer Segen.                    wigstraße gebe es zu viele leere Schaufenster. Und heute? Hof
                                                               hat den Status „der“ Einkaufsstadt für die Region teilweise ein-
    Aber nicht nur der Fall des Eisernen Vorhangs war wichtig in Dei-  gebüßt. Siehe Kaufhof und Finck.
    ner Amtszeit. Auch die Landesgartenschau 1994, der Theater-
    Neubau und die Errichtung der Hochschule Hof – um nur einige   Und was machst Du jetzt als 75-jähriger Politiker im Ruhestand?
    Meilensteine zu nennen, fielen in Deine Ägide. Was war, was ist   Welche Hobbys hat der Ex-OB?
    Dir besonders wichtig?                                     Gartenarbeit mache ich sehr gerne. Und dann: Seit vielen Jah-
    Eigentlich sind alle drei genannten Punkte sehr wichtig gewesen.   ren kümmere ich mich um eine ganz bestimmte Insektenart, die
    Die Landesgartenschau, die eigentlich nur am Theresienstein   Hummeln. Aber leider sehe ich immer weniger davon. Die von
    stattfinden sollte, wurde letztendlich nach hartem Ringen auf die   mir angelegten Nistplätze stehen noch leer. Den Rückgang bei
    Saaleauen ausgeweitet, damals ein ungepflegtes Gebiet, heu-  den Insekten sehe ich als dramatisch an. Er ist ein Zeichen da-
    te ein Schmuckstück der Stadt. Ein ganz gewaltiger finanzieller   für, wie wir mit der Natur umgehen.
                                                                                                                    3
   1   2   3   4   5   6   7   8