ProHof

Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Schülerfirmen des TPZ stellen Produkte aus

20160504_111420In der Unit Credit Bank/Hypo Vereinsbank stellen derzeit die Schülerfirmen des Therapeutisch-Pädagogischen Zentrums ihre Werkstücke aus eigener Produktion aus. In der Bank in der Altstadt 2-4 wurde den Schülern der Schule die Möglichkeit gegeben, Gartenschmuck, originelle Trinktassen, individuell gestaltete Stühle mit einem besonderen Touch sowie Sitzbänke in unterschiedlicher farblicher Gestaltung auszustellen. mehr...

ProHof auf Reisen

Susanne Käppel war auf der der Blumeninsel Mainau im Bodensee – natürlich mit dem ProHof-Magazin im Gepäck.

Susanne Käppel war auf der der Blumeninsel Mainau im Bodensee – natürlich mit dem ProHof-Magazin im Gepäck.

Reinhard Feldrapp ist „Künstler des Monats“

160517_Feldrapp_013Das Forum Kultur der Metropolregion Nürnberg hat den Fotografen Reinhard Feldrapp aus Naila zum Künstler des Monats Mai 2016 gewählt. Sein Können fußt auf einer soliden Ausbildung zum Fotografengehilfen und Meister, heißt es in der Begründung. Eckpfeiler sind Landschafts- und Architektur-, Mode- und Produktfotografie, immer wieder Porträt, Reportage und journalistische Arbeit. Feldrapp geht Themen nach, die ihn interessieren, für die er eine Notwendigkeit spürt, ohne dass es einen Auftrag gibt. Ein wichtiges Sujet wurde über Jahrzehnte entwickelt: die Grenze. mehr...

180 Ehrenamtliche engagieren sich für die Hofer Tafel

Rund 180 ehrenamtliche Helfer sorgen dafür, dass sich 830 Haushalte in Hof und Umgebung bei der Hofer Tafel für ein symbolisches Entgelt mit Lebensmitteln versorgen können. Unser Bild zeigt einen Teil von ihnen: (von links) Tom Sperling, Tatjana Rammensee, Cornelia Häusinger, stellvertretender Vorsitzender Dieter Langheinrich, Vorsitzender Roland Jahn, Ingrid Krause und Ehrenvorsitzender Dr. Friedrich Sticht

Rund 180 ehrenamtliche Helfer sorgen dafür, dass sich 830 Haushalte in Hof und Umgebung bei der Hofer Tafel für ein symbolisches Entgelt mit Lebensmitteln versorgen können. Unser Bild zeigt einen Teil von ihnen: (von links) Tom Sperling, Tatjana Rammensee, Cornelia Häusinger, stellvertretender Vorsitzender Dieter Langheinrich, Vorsitzender Roland Jahn, Ingrid Krause und Ehrenvorsitzender Dr. Friedrich Sticht

Die Hofer Tafel kannte Roland Jahn bis vor fünf Jahren nur vom Vorbeifahren: „Wenn ich am Samstagnachmittag auf dem Weg zum Bayernplatz war, sind mir immer die Menschentrauben vor dem Gebäude aufgefallen.“ Heute ist Jahn Vorsitzender der Hofer Tafel und mittendrin im Geschehen, wenn am Samstag hunderte bedürftige Menschen Lebensmittel für sich und ihre Familien abholen.
Was das Team der Hofer Tafel Woche für Woche in den Räumen in der Jägerzeile auf die Beine stellt, sieht nicht nur nach einem professionellen Lebensmittelmarkt aus, sondern muss tatsächlich genau diesen Ansprüchen gerecht werden: „Wie alle anderen Märkte auch, müssen wir uns mit Themen wie Berufsgenossenschaft, Arbeitssicherheit und Lebensmittelverordnungen auseinandersetzen“, erklärt Roland Jahn. „Gerade die Lebensmittelverordnungen werden von uns sogar übererfüllt, weil wir mit so genannten ,nicht mehr marktgängigen Lebensmitteln‘ zu tun haben sowie zum Teil mit älteren oder gesundheitlich angeschlagenen Kunden. Wir müssen deshalb mit äußerster Sorgfalt umgehen und unsere Mitarbeiter ordentlich schulen.“ mehr...

Highlights in der Halunkenburg

09Ein vielfältiges Programm erwartet die Besucher der „Halunkenburg“ des Vereins Hofleben im Juni: Der Spanier Pablo und Chris aus Stuttgart bilden das ungewöhnliche Bandprojekt Belvè: Marimba, Harmonium, Charango, Glockenspiel, aber auch einfach Gitarre, Bass und Schlagzeug sind bei ihrem Konzert am 10. Juni um 20 Uhr zu hören. Elektronische und handgemachte Klänge vereinen… mehr...

Weltmeister beim Stabhochsprung-Meeting

IMG_4986Ein absolutes Highlight erwartet die Besucher des 21. Internationalen Hofer Commerzbank Stabhochsprung-Meetings am 11. Juni: Der amtierende Weltmeister Shawnacy (genannt: Shawn) Barber aus Kanada wird am Start sein. Die Verantwortlichen um Meetingdirektor Thomas Neubert konnten die guten Kontakte zu seinem Manager Jeff Hartwig (USA) nutzen. Shawn sprang im Januar erstmals 6 Meter. Damit ist der Hofer Meeting-Rekord aus dem Jahre 2000 (5,90 Meter) in Gefahr. Der Zeitplan ist wie in den Vorjahren: mehr...

Das IN.DIE.musik Festival wird zehn

Russkaja-PressebildZehn Jahre Bands von zuhause und aus der ganzen Welt, 10 Jahre geniale Live-Shows, zehn Jahre IN.DIE: Am 11. Juni ab 16 Uhr feiert das kleine, aber feine Hofer Musikfestival seinen runden Geburtstag und beschenkt sich und seine Besucher mit einem abwechslungsreichen Line-Up von Indie bis Ska und Punk bis Folk, von regionalen Nachwuchsmusikern bis zu internationalen Szenegrößen. Wer einmal da war, weiß: Hinter dem Festival mit seinen rund 1500 Besuchern steckt viel Herzblut. mehr...

Beethoven! The next Level

Khaled_Chaabi_und_Yui_Kawaguchi_DEAGMusik, Tanz, Wahnsinn – das sind die Elemente, die Christoph Hagel als künstlerischer Leiter in der neuen Urban Dance-Show „Beethoven! The next Level“ präsentiert. Musikalischer Dreh- und Angelpunkt, im wahrsten Sinne des Wortes, ist dabei der Klassiker Ludwig van Beethoven. Aus Beethovens Symphonien wird Urban Dance, aus seinen Sonaten B-Boying und Hiphop. mehr...

Die Vielfalt der Natur auf der Strecke und in der Ökostation Helmbrechts erlebt

IMG_0128„In Helmtz und af dr Welt is schee“ davon konnten sich bei traumhaftem Frühlingswetter Radler, Biker und Wanderer gleichermaßen überzeugen. Vielfältig, abwechslungsreich und farbenfroh präsentierte sich die Natur auf dem Weg nach Helmbrechts. Grade so, dass einem das Herz aufgehen konnte.
Neuland war für viele die Ökostation, die idyllisch am Stadtrand von Helmbrechts inmitten einer wunderbaren, scheinbar unberührten Natur gelegen ist. Interessantes und Wissenswertes hält sie für Jung und Alt bereit und sie erfüllt mit ihrer Umweltbildung eine wichtige Aufgabe. mehr...

Japan: Kultur und Kommunikationstechnik

VeranstaltungsfotoJapan fasziniert durch seine Gegensätze: Tempel und Kimono auf der einen – Roboter und neueste Kommunikationstechnik auf der anderen Seite. Die japanische Küche mit ihrer frischen und kunstvollen Zubereitung der Speisen, aber auch die landschaftliche Vielfalt und die reiche Kultur machen das Land nicht nur als Reiseziel attraktiv. Zum Länderabend Japan am Mittwoch, 8. Juni, berichtet Alexander ab 18.30 Uhr von seinen Erlebnissen als deutscher Austauschstudent in Otaru und die Studentin Natsuko gibt sowohl Einblicke in ihre Kindheit in Japan, als auch in ihren Alltag in Deutschland. mehr...

Das aktuelle Heft

Archiv