ProHof

Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Belohnung für treue Blutspender

Insgesamt 60 Menschen erhalten in den nächsten Monaten für ihre Blutspende eine besondere Anerkennung: Die ersten 60 Hofer, die 25 mal Blut gespendet haben, erhalten jeweils eine Flasche Wein und einen besonderen Gutschein. Unter dem Motto: ‚Wie gut kennen Sie eigentlich Hof‘? wird den Beschenkten eine exklusive Führung auf den Hofer Rathausturm geboten.… mehr...

Krüger-Ausstellung: Hof aus dem Dachfenster

KSG651Zur zweiten Ausstellung mit Bildern von Paul Krüger lädt der KulturKreis Hof am 26. April um 19.30 Uhr ins Reinhart-Cabinett, Hof, Unteres Tor 7, ein. Werner „Paul“ Krüger, 1911 in Stettin geboren, studierte Malerei und Grafik. Während des Zweiten Weltkrieges wurde er zur Wehrmacht einberufen und dabei so schwer verwundet, dass seine rechte Hand amputiert werden musste. Zur Genesung kam er 1945 ins Hofer Lazarett. Ehrgeizig und Hoffnungsvoll trainierte er in seiner kleinen Dachwohnung am Hofer Schlossplatz das Malen mit der linken Hand und begann Papierfetzen, Pappe sowie die Rückseite von Formularen und Rechnungen mit viel Liebe zum Detail zu bemalen. mehr...

ProHof auf Reisen

TrollDominik Troll und Sandra Schott waren in Kenia. Das Bild zeigt die beiden mit dem ProHof-Magazin im Tsavo-Nationalpark.

„Hof bruncht“ am 24. April

Aufgrund des Erfolgs im letzten Jahr lädt die Hofer Gastronomie wieder Jung und Alt zum großen Sonntags-Brunch am 24. April zwischen 10 und 14 Uhr ein. Die Angebotspalette umfasst jegliche Geschmacksrichtung vom zünftigen, fränkischen Frühstück, spanischen und italienischen Brunch, Fisch Brunch, American Brunch bis hin zum vegetarischen/veganen Brunch. Teilnehmende Gastronomiebetriebe sind Biersalon Trompeter:… mehr...

Biercent bringt 1400 Euro für guten Zweck

IMG_1236favDie beiden Absolvinator-Anstiche waren wieder in zweierlei Hinsicht ein Erfolg: Zum einen für die, die den tiefsinnigen, grantelnden, ermahnenden Bräu, das Bier, das gute Essen  und das bunte Rahmenprogramm ausgiebig genossen haben, und für die, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Über je 700 Euro Spendengelder dürfen sich die Hofer Tafel und die Schutzhöhle freuen. Das Geld wird dort dringend für die vielfältigen und zunehmenden Aufgaben benötigt. mehr...

Sommersemester in der Kinderuni

Im Sommersemester finden wieder zwei Termine der Kinderuni der Hochschule Hof statt. Am 21. April erklärt Prof. Dr. Thomas Schlosser den jungen Nachwuchsstudenten, „Wie werden unsere Räume warm?“ und am 23. Juni bringt Prof. Dr. Wolfgang Schrott die Kinder auf die richtige Spur, wenn sie sich fragen  „Wo verstecken sich überall Textilien?“.… mehr...

ProHof auf Reisen

RiedGünter und Brigitte Ott und Günter und Ingrid Ried waren in Weimar auf Kulturreise – und das ProHof-Magazin war mit dabei.

Kunstverein zeigt zwei Ausstellungen

Zgoga chedia 2016 Öl auf Leinwand NEUE BILDERur Eröffnung zweier Ausstellungen lädt der Kunstverein Hof am Mittwoch, 20. April, um 19.30 Uhr in die Galerie im Theresienstein ein. Gezeigt werden neue Bilder von Goga Chedia sowie Malerei, Zeichnung und Grafik von Tobias Schnotale. Zur Einführung spricht Annie Sziegoleit, die Vorsitzende des Kunstvereins Hof. Seit 2014 lebt der 31-jährige Georgier Goga Chedia in Hof. In seiner Heimat hat er an einer Kunstakademie studiert. Sein Hauptthema ist die Landschaft; in Georgien, das etwa so groß wie Bayern ist, wird sie von bis zu 5000 Meter hohen Bergen geprägt. Chedias neue Bilder (Foto) sind inspiriert von der Region, in der er jetzt zu Hause ist, und deren klimatischen Erscheinungen. mehr...

Wie Kutschen Pferde abhängten und Räder das Laufen lernten

Historische Automobile kommen unter anderem als schmückendes Element bei Hochzeiten zum Einsatz. Wer Glück hat, kann die von Liebhabern gesteuerten Schönheiten nach wie vor auch einfach so auf der Straße fahren sehen. Ganzjährig zu besichtigen ist eine Auswahl der prachtvollen alten Gefährte zum Beispiel im August-Horch-Museum in Zwickau.

Historische Automobile kommen unter anderem als schmückendes Element bei Hochzeiten zum Einsatz. Wer Glück hat, kann die von Liebhabern gesteuerten Schönheiten nach wie vor auch einfach so auf der Straße fahren sehen. Ganzjährig zu besichtigen ist eine Auswahl der prachtvollen alten Gefährte zum Beispiel im August-Horch-Museum in Zwickau.

Nützlich sind Fahrräder, Autos und Motorräder das ganze Jahr über. Von echtem Fahrvergnügen kann man vor allem jetzt im Frühjahr sprechen, wenn dank frischem Grün und wärmender Sonnenstrahlen endlich wieder so richtig die Ferne lockt. Aber wie wurden Fahrräder, Autos und Motorräder eigentlich das, was sie sind – wie entstanden sie, entwickelten sich und bekamen ihre heutige Bedeutung?
Bis zum Beginn des 19. Jahrhunderts dominierten drei andere Fortbewegungsmöglichkeiten den Alltag der Menschen: zu Fuß gehen, reiten oder mit der Pferdekutsche fahren. Eine Naturkatastrophe vor genau 200 Jahren gilt als Anlass für die Erfindung des Fahrrades: Der Ausbruch des Vulkans Tambora in Indonesien führte 1816 zu einem „Jahr ohne Sommer“, das heißt zu verheerenden Ernteausfällen, Hungersnöten und einem nie da gewesenen Pferdesterben. mehr...

Kanulehrgang bei den Naturfreunden

20150829_113600Auf einem Fluss durch unsere schöne Landschaft paddeln, das Spiel mit dem Wasser, ein Sport in unberührter Natur – das alles bietet das Kajak fahren. Um einen Einstieg in diesen Wassersport zu ermöglichen, bietet die Kanuabteilung der Naturfreunde Hof einen Lehrgang für Anfänger mit dem Erlernen der Grundkenntnisse des Paddelns und das Beherrschen des Kajaks an. mehr...

Das aktuelle Heft

Archiv