ProHof

Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Hörspiel zum Schicksal der Familie Franken

„Wohin sind die Juden damals geflüchtet und woher kommen Flüchtlinge heute?“ zeigt die Karten, die die Schüler entwickelt haben.

„Wohin sind die Juden damals geflüchtet und woher kommen Flüchtlinge heute?“ zeigt die Karten, die die Schüler entwickelt haben.

„Das Problem heißt: Antisemitismus“ Dieser Satz hat in den letzten Jahren leider wieder an trauriger Aktualität gewonnen – trotz der Gräuel der Vergangenheit, aus denen die Gesellschaft eigentlich gelernt haben sollte. Doch damit will man sich in Hof nicht einfach abfinden. Und so hat die die Hermann-und-Bertl-Müller-Stiftung Anfang des Jahres den Schülerwettbewerb „Das Problem heißt: Antisemitismus“ ausgelobt. Herausgekommen sind zehn Beiträge aus acht Hofer Schulen, die allesamt so herausragend sind, dass manche von ihnen sogar mehrfach preisgekrönt wurden (wir berichteten). In einer Mini-Serie soll das, was die einzelnen Schulen geleistet haben, genauer betrachtet werden.

Mit zwei packenden, absolut unter die Haut gehenden Hörspielen ist die Münster-Mittelschule angetreten – und bekam einen Sonderpreis der Jury für die höchste Beteiligung von Schülern und das Gesamtkonzept. Zusätzlich dazu räumte die Schule mit einem Themenabend Antisemitismus den Preis für den „Beitrag mit dem vielseitigsten Konzept von damals bis heute“ ein. mehr...

Deutsch-Tschechischer Comic-Workshop

Die Künstler Janna Klävers (Berlin) & Václav Šlajch (Pilsen) führen am 25. und 26. Januar bei einem Comicworkshop für junge Menschen zwischen 18 und 27 Jahren im Erika-Fuchs-Haus Schwarzenbach in die Grundlagen des Comiczeichnens ein. Die Teilnahme ist kostenfrei. Nähere Informationen und Anmeldung im Erika-Fuchs-Haus.

16 junge Menschen nehmen sich Zeit für Senioren

Schülerinnen der Realschule Rehau im Alter zwischen 13 bis 17 Jahren engagieren sich in den Seniorenzentren Diakonisches Sozialzentrum Rehau (Rummelsberger Diakonie), im Lutherstift Oberkotzau (Diakonie Hochfranken) und im Haus Saalepark in Schwarzenbach Saale (Diakonie Hochfranken) im Rahmen der Aktion Sonnenstrahl. Diese ist eine generationsübergreifende Initiative der Realschule Rehau und dem Diakonischen Sozialzentrum Rehau. mehr...

Harmonic Brass auf Donaureise

Mit ihrem Konzertprogramm „Die Donaureise“ ist dem erfolgreichsten Blechbläserquintett Europas ein großer Wurf gelungen. Harmonic Brass sucht die schönsten Geschichten über den Fluss, besteigt eine Ulmer Schachtel, erkundet die großartigsten Landschaften und Städte und präsentiert vor allen Dingen eines: die Musik der Donau! Wie der Fluss ist auch die Musik seiner Anrainerstaaten: mal… mehr...

Vortrag über Sonnenfinsternis

Vor 30 Jahren war Joensuu in Finnland Schauplatz einer totalen Sonnenfinsternis. Aus diesem Anlass machten sich 40 Interessierte aus unserer Region und ganz Deutschland auf, um das seltene Naturereignis in der Hofer Partnerstadt zu beobachten. Was die Teilnehmer dieser von Kulturamt, Sternwarte und VHS organisierten Studienreise dabei noch so alles erlebten, erzählt der… mehr...

Hochfranken Akademie legt Programm vor

Doppelter Umfang, ein dritter Partner und neue Fortbildungsinhalte: Die Hochfranken Akademie legt ihr zweites Jahresprogramm vor. Auf 114 Seiten finden sich darin Vorträge, Kurse und Workshops, mit denen Potenziale entfaltet, Fähigkeiten vermittelt und Persönlichkeiten gestärkt werden können. Hinter dem vielseitigen Fort- und Weiterbildungsprogramm stehen die Diakonie Hochfranken, die Fachakademie für Sozialpädagogik Hof, die Hochschule Hof und seit Kurzem auch die Communität Christusbruderschaft Selbitz. mehr...

Unterwegs mit dem ProHof-Magazin

Nachdem sich Stadtrat Jörg Mielentz aus dem Staub gemacht hat, hat ihn Waldemar Bärwald kurzer Hand besucht. Als treuen Bayern-Hof-Fan und ProHof-Mitglied, gab es zum Abschied aus Hof ein Mannschaftsfoto und einen Schirm, damit er in Hamburg nicht im Regen steht.

Nachdem sich Stadtrat Jörg Mielentz aus dem Staub gemacht hat, hat ihn Waldemar Bärwald kurzer Hand besucht. Als treuen Bayern-Hof-Fan und ProHof-Mitglied, gab es zum Abschied aus Hof ein Mannschaftsfoto und einen
Schirm, damit er in Hamburg nicht im Regen steht.

Modellbahn-Idylle auf 80 Quadratmetern

Jonas Sauerbrey, Manfred Winkler (Pressewart) und Matthias Egelkraut (1. Vorsitzender MEC) arbeiten an der Modellbahn

Jonas Sauerbrey, Manfred Winkler (Pressewart) und Matthias Egelkraut (1. Vorsitzender MEC) arbeiten an der Modellbahn

Wer in Hof den Eingang zu einer zauberhaften Fantasiewelt sucht, muss nicht wie Harry Potter Gleis neundreiviertel finden: Es genügt, am Mittwochabend die Stufen am Q-Bogen direkt bei der Unterführung hinaufzusteigen. Wer dann die Tür zum Clubraum des Modell-Eisenbahn-Club Hofer Eisenbahnfreunde e. V. (MEC Hof) öffnet, steht mitten drin in der anderen Welt – einer Idylle im Miniaturformat auf 80 Quadratmetern.
Etwa zehn Herren mittleren Alters und ein zwölfjähriger Junge nehmen zunächst mal gar keine Notiz von eindringenden Besuchern, denn sie sind beschäftigt: Mit Staubwedel, Besen, Lötkolben und Staubsauger beugen sie sich über die riesige Modellbahn-Anlage oder verschwinden gar komplett unter der hölzernen Platte zwischen Kabeln und Gleisen. mehr...

Vortrag: Der Markgraf hoch zu Ross

Die Fürsten der Frühen Neuzeit trieben einen enormen Aufwand, um ihren Macht- und Regierungsanspruch nach außen hin zu zeigen. Wenig bekannt ist die Rolle, die Pferde und Kutschen dabei innehatten. Das in der Zeit vor dem Auto in der Welt der Mobilität omnipräsente Pferd erfüllte an den Höfen nicht nur die Rolle eines… mehr...

Museums-Entdecker in der Welt der Prinzessinnen

Die Reise der jungen Entdecker geht am Samstag, 11. Januar, um 11 Uhr in die Biedermeier-Abteilung des Museums Bayerisches Vogtland. Dort hängt ein großes Gemälde der Königin Therese von Bayern, die vor fast 200 Jahren regierte. Die Kinder erfahren, wie Könige und Königinnen, ihre Kinder und ihr Hofstaat lebten. Und wie durch Märchen… mehr...

Das aktuelle Heft

Archiv