ProHof

Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Bürgerzentrum in neuem Glanz: „Wollen mehr Bürgerservice bieten“

Im renovierten Bürgerzentrum finden Besucher schnell den richtigen Ansprechpartner

Im renovierten Bürgerzentrum finden Besucher schnell den richtigen Ansprechpartner

1992 wurde im „Wöhrl-Gebäude“ in der Karolinenstraße das Bürgerzentrum eröffnet. Nach 28 Jahren erfolgte nun eine Generalsanierung. Wir sprachen mit Udo Jahreiß, Fachbereichsleiter des Bürgeramtes der Stadt Hof, über das gewaltige Projekt und dessen Herausforderungen.

Herr Jahreiß, welches Fazit ziehen Sie nach der Generalsanierung?
Sie ist trotz Corona-Pandemie und bei laufendem Dienstbetrieb außerordentlich gut gelungen. Unsere Mitarbeiter, aber auch unsere Kunden haben während der Umbauzeit viel Verständnis und gute Nerven bewiesen. mehr...

Konstantin Wecker ist Ehrenkünstler

Der Liedermacher Konstantin Wecker wurde zum Ehrenkünstler des König Albert Theaters Bad Elster ernannt. Die Urkunde dazu wurde dem Publikumsliebling durch Ute Gallert von der Chursächsischen Veranstaltungsgesellschaft im Zuge seines Open-Air-Sommerkonzerts im NaturTheater überreicht. „Mit dieser Auszeichnung möchten wir den Künstler Konstantin Wecker würdigen, da er durch seine einzigartige Ausstrahlung und die damit… mehr...

Box-Legende feierte Geburtstag

60. Geburtstag feierte dieser Tage Werner Peetz, ein Urgestein der Boxabteilung der SpVgg Bayern Hof. Peetz, der seit 42 Jahren, dem Verein angehört, bestritt über 100 Kämpfe im Welter-Gewicht. Nach seiner aktiven Zeit 1979 bis 1996 ist er als Boxtrainer bei den Bayern Boxer bis heute tätig. Drei mal erreichte er den dritten Platz bei den bayerischen Meisterschaften, fünf mal war er Vize-Frankenmeister. Auch als Gastboxer für andere Vereine (Rosenheim, Selb, Bamberg), war Peetz unterwegs. mehr...

Serie Pflege: Gerontopsychiatrische Beratungsstelle

„Das Nutzen von Hilfsangeboten ist kein Zeichen von Schwäche, sondern von Stärke“, sagt Alexandra Pape von der Gerontopsychiatrischen Beratungsstelle. Die Beratungsstelle ist ein Teil des Sozialpsychiatrischen Dienstes unter dem Dach der Diakonie Hochfranken und steht Menschen ab 65 Jahren zur Seite, die unter emotionalen Problemen oder psychischen Erkrankungen leiden. Die Arbeit mit den Angehörigen ist ein Teil des umfangreichen Angebots der Beratungsstelle. „Denn auch die Angehörigen von Menschen in seelischen Notlagen sind unter Umständen irgendwann psychisch überfordert.“

Überforderung, Ängste oder Wut sind keine Regungen, die man gerne und frei heraus zugibt. „Dennoch ist es wichtig, über diese belastenden eigenen Gefühle zu sprechen“, weiß die Sozialpädagogin Pape. mehr...

Sommer-Pool-Party im FreiBad Hof

Am Samstag, 21. August, findet wieder die beliebte Sommer-Pool-Party im FreiBad Hof statt. In der Zeit von 14 bis 18 Uhr können sich Kinder und Junggebliebene bei verschiedenen Aktionen mit einer Mischung aus Olympischen Spielen und Fußball-EM austoben. Der Einzeleintritt für Jung und Alt beträgt für alle den ganzen Tag nur 2 Euro.… mehr...

Einsatz für eine attraktive Radregion

Pünktlich zur Radsaison ist eine neue Radwege-Karte für das Fichtelgebirge erschienen. Diese ist bei den Kommunen und im Landratsamt kostenfrei erhältlich. Auch auf der Website der Tourismuszentrale Fichtelgebirge ist die Karte abrufbar. Entstanden ist die Karte im Rahmen eines LEADER-Projektes. Ziel des Projekts war eine Neuausschilderung des Radwegenetzes im Fichtelgebirge, die nun abgeschlossen… mehr...

Wärschtlamo-Ausstellung im Museum

150 Jahre gibt es sie schon, die Hofer Wärschtlamänner. Sie verkaufen in handgeschmiedeten Kupferkesseln in der Altstadt Wiener, Debrecziner, Bauern, Knacker, Käse- und Weißwürste im „Stölla“. Die Ausstellung „Mit oder ohne Sempft? 150 Jahre Hofer Wärschtlamo“ im Museum Bayerisches Vogtland erzählt anlässlich ihres Jubiläums die Geschichte der mobilen Wursthändler und ihrer Ausrüstung, ihrer… mehr...

Fotoschau: Bauwerke der Musikregion

Die Galerie des Kurhauses Bad Elster zeigt bis 27. August die Foto-Ausstellung „Bauwerke der Musikregion“ des Fotografs Danny Otto aus Auerbach. Er zeigt hier seine Spurensuche an den Orten des vogtländischen Musikinstrumentenbaus. Geöffnet ist Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr sowie zu den Veranstaltungen.

Naturfreunde Hof feiern 100-jähriges Bestehen: Aus Wanderern wurden Kanufahrer

Karl und Marion Schmalz sind als Vater-Tochter-Team seit vielen Jahren Ansprechpartner der Naturfreunde Hof – er als Vorsitzender, sie als Leiterin der Kanugruppe.

Karl und Marion Schmalz sind als Vater-Tochter-Team seit vielen Jahren Ansprechpartner der Naturfreunde Hof – er als Vorsitzender, sie als Leiterin der Kanugruppe.

Die Ortsgruppe Hof der Naturfreunde wird am 6. September 100 Jahre alt. Wegen Corona findet heuer aber keine Feier statt. Sie soll im kommenden Jahr nachgeholt werden. Die Naturfreunde Hof waren bei ihrer Gründung Teil einer europaweiten Bewegung, die 1895 in Wien begonnen hatte. Vor allem durch Wanderausflüge in die freie Natur sollte die hart arbeitende Bevölkerung Gelegenheit bekommen, sich zu erholen, zu kräftigen, aber auch den Geist zu bilden.

Als Karl Schmalz, der heutige Vorsitzende der Ortsgruppe Hof, Anfang der 1950er Jahre als Zehnjähriger zu den Naturfreunden stieß, drehte sich noch alles ums Wandern. Seitenweise füllen Erlebnisberichte unter anderem aus dem Frankenwald und dem Fichtelgebirge in akkurater Handschrift die Chroniken aus der damaligen Zeit. mehr...

Ammann-Preis für Bettina Zschätzsch

Bettina Zschätzsch ist mit zusammen mit vier weiteren Frauen (alle aus Oberbayern) mit dem Ellen-Ammann-Preis ausgezeichnet worden. Der Preis ist nach der Gründerin des Katholischen Deutschen Frauenbundes Landesverband Bayern benannt. Der Preis wird an Frauen vergeben, die mit ihrem Engagement Grenzen überschritten, innovative Lösungen entwickelt und Herausforderungen angenommen haben.

Das aktuelle Heft

Archiv