ProHof

Der Verein für Hof – in Bayern ganz oben.

Dr. Hansjörg Keller erhielt Staatsmedaille

Im Schloss Fantasie bei Bayreuth verlieh Melanie Huml, Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege, Dr. Hansjörg Keller, Chefarzt der Klinik für Urologie, Kinderurologie, Urologische Onkologie und Palliativmedizin am Sana Klinikum Hof die Bayerische Staatsmedaille für Verdienste um Gesundheit und Pflege. Huml dankte Dr. Keller für sein Engagement für Kinder in Krisengebieten. Seit 2002 ist er Chefarzt am Sana Klinikum Hof. mehr...

Anneliese Hüttner spendet Sitzbank

Erst kürzlich wurde Anneliese Hüttner, langjährige Vorsitzende des Hofer Seniorenrates, zur Ehrenvorsitzenden des Gremiums ernannt. Aktiv bleibt sie aber weiterhin. Am Ufer des Pfaffenteiches, mit freiem Blick über das Wasser, steht nun eine Bank, die von ihr gespendet wurde. „Ich bin oft hier am Pfaffenteich spazieren“, erzählt Anneliese Hüttner. „Dabei ist mir aufgefallen, dass an dieser schönen Sichtachse eine Bank fehlt, auf der man die Aussicht genießen kann.“ mehr...

Segeln lernen beim Marineverein Hof

Zwei „Optimisten“ bei der Landesmeisterschaft Bayern auf dem Untreusee, Uriegl wird von Maxim Bode gefahren, OhSini von Janosch Juretschke, beides Mitglieder der Marine-Jugend Hof.

Zwei „Optimisten“ bei der Landesmeisterschaft Bayern auf dem Untreusee, Uriegl wird von Maxim Bode gefahren, OhSini von Janosch Juretschke, beides Mitglieder der Marine-Jugend Hof.

Wie kommt eigentlich die Marine nach Hof? Das fragt man sich vielleicht, wenn man erstmals vom Marineverein Hof hört. Aber gleich vorab sei geklärt: Bei dieser Truppe handelt es sich nicht um einen Ableger der Bundeswehr, sondern um einen Verein, der als Sportverein geführt wird und dessen Schwerpunkt auf dem Sport auf und rund um das Wasser liegt.

Aber von vorn: Im Zuge der Aufrüstung der kaiserlichen Kriegsmarine unter Kaiser Wilhelm II. haben auch Männer aus Hof den Dienst als kaiserliche Marine-Soldaten aufgenommen. 1906 haben sich jene Herren dann in Hof getroffen und den Marine- und Schutztruppenverein Hof gegründet. mehr...

Mit der Queen of Sand einmal um die Welt

Mit ihrer Show „Sandsation“ zog die „Queen of Sand“ Irina Titova bereits auf ihren letzten beiden Deutschlandtourneen die Zuschauer in ihren Bann. Die talentierte Russin entführt ihr Publikum live „In 80 Bildern um die Welt“, und diese Bilder hinterlassen einen bleibenden Eindruck, obwohl oder gerade, weil sie so flüchtig sind. Auf dieser aufregenden… mehr...

Krapfenschmaus gewinnt viel Unterstützer

Der Krapfenschmaus der Lions Clubs Hof und Naila-Frankenwald hat ein Ergebnis von 11.500 Euro erbracht, die in diesem Jahr der Amal-Stiftung Kinderkrebshilfe Hochfranken gespendet werden sollen. Die beiden Serviceclubs haben dazu 23.000 Krapfen bei regionalen Bäckern eingekauft und an Kunden wie Betriebe, Handwerker, Arztpraxen und Privatpersonen verkauft. mehr...

Entspannende Hitze für Körper und Geist

Am Samstag, 14. Dezember, findet in der HofSauna wieder die „Mitternachtssauna“ statt. Das Team der Höfer Bäder hat sich wie immer einige Highlights für ihre Saunagäste ausgedacht. In der Zeit von 21 bis 24 Uhr zelebriert das Personal außergewöhnliche Aufgüsse in den beiden Saunen im Außenbereich. Ab 22 Uhr kann im HofBad textilfrei gebadet werden. Ende ist um 1 Uhr nachts. mehr...

ProHof auf Reisen: Leser grüßen aus aller Welt

Die diesjährige Reise der Interessengemeinschaft Krötenbruck führte nach Kärnten. Das Bild mit dem ProHof-Magazin entstand in Maria Wörth, weitere Stationen der Reise waren unter anderem der Ossiacher See, Velden am Wörthersee sowie der Pyramidenkogel und Klagenfurt.

Die diesjährige Reise der Interessengemeinschaft Krötenbruck führte nach Kärnten. Das Bild mit dem ProHof-Magazin entstand in Maria Wörth, weitere Stationen der Reise waren unter anderem der Ossiacher See, Velden am Wörthersee sowie der Pyramidenkogel und Klagenfurt.

Große Unterstützung fürs Junge Theater

Stellten die Kooperation vor (von links): Walter Kraus (1. Vorsitzender Kinderherzen glücklich machen), Marco Stickel (Leiter Junges Theater Hof), Sigi Obermüller (2. Vorsitzende Kinderherzen glücklich machen), Andreas Gleißner (vub-makler), Florian Lühnsdorf (kaufmännisch-technischer Geschäftsführer des Theaters Hof) und Reinhardt Friese (Intendant des Theaters Hof). Foto: Wild

Stellten die Kooperation vor (von links): Walter Kraus (1. Vorsitzender Kinderherzen glücklich machen), Marco Stickel (Leiter Junges Theater Hof), Sigi Obermüller (2. Vorsitzende Kinderherzen glücklich machen), Andreas Gleißner (vub-makler), Florian Lühnsdorf (kaufmännisch-technischer Geschäftsführer des Theaters Hof) und Reinhardt Friese (Intendant des Theaters Hof). Foto: Wild

„Mein Herz hängt an den Kindern!“ sagt Sigi Obermüller vom Vorstand des Vereins Kinderherzen glücklich machen e. V.. Um die Kinder geht es; darum, sie glücklich zu machen und ihnen etwas mitzugeben auf ihren Lebensweg. „Wir wollen die Kinder langfristig begleiten. Und das tun wir ab Anfang 2020 in Kooperation mit dem Jungen Theater Hof, denn an diesem Haus ist geballt all das vereint, was wir für unseren Nachwuchs brauchen: Wir wollen Sprache und Kultur vermitteln sowie Aktionen in Gemeinschaft fördern.“

Nachdem es der Verein bereits im Jahr 2019 etwa 260 Kindergartenkindern ermöglicht hat, drei Vorstellungen der Kinderoper „Gold“ am Theater Hof zu besuchen und für nachhaltige Faszination bei diesem sehr jungen Publikum gesorgt hat, wird die Kooperation nun ausgeweitet. mehr...

Das aktuelle Heft

Archiv